Kaugummi Dental-Kaugummi

Kaugummi ist ein Hilfsmittel zur Unterstützung der täglichen Mundhygiene und kann sehr hilfreich sein, da er Säuren durch Anregung der Speichelreduktion abpuffern kann.

Zahnpflege durch Kaugummikauen ist gut, der Kaugummi sollte jedoch zuckerfrei sein. Dies ist meist erkennbar am Zahnmännchen. Produkte die gekennzeichnet sind, sind zahnfreundlich, das heisst sie sind weder Karies verursachend noch erosiv (Erosionen). Das Kauen von Kaugummi fördert den Speichelfluss und hilft so, vor Karies zu schützen. Kaugummikauen ersetzt allerdings keinesfalls die Mundpflege und Zahnpflege, da vorhandene Zahnbeläge dadurch nicht entfernt werden. Der Kaugummi ist eine leicht verformbare, meist süss oder auch sauer schmeckende Masse, auf der man einige Stunden lang kauen kann, ohne dass er zerfällt. Der Kaugummi enthält vielfach Aromastoffe.

Dental-Kaugummi

Es gibt den Dental-Kaugummi zum kauen, dieser ersetzt aber auch die Zahnbürste nicht, denn es fördert lediglich die Speichelbildung die nach dem kauen sehr gross ist. Nach einigen Minuten Kaugummikauen wird bereits so viel Speichel aus den Drüsen ausgeschwemmt, dass Nahrungssäure neutralisiert wird. Die Zahnoberfläche kann der Speichel aber erst remineralisieren, wenn die bakterielle Plaque von den Zahnoberflächen verschwunden ist. Das Kauen eines zahnfreundlichen Kaugummis nach dem Essen oder zwischendurch regt die Speichelproduktion an. Dadurch werden schädliche Essensreste weggeschwemmt und der natürliche Schutzmechanismus durch den Speichel wird rasch aktiviert. Spezielle Kaugummis mit dem Zuckeraustauschstoff Xylit sind zu empfehlenswert, denn sie fördern die Speichelproduktion und neutralisieren so die Kariesverursachenden Säuren. Gleichzeitig werden vielfach Essensreste beim Kauen von Kaugummis mechanisch entfernt. Kaugummis können jedoch keine weisseren oder stärkeren Zähne machen, wie dies in der Werbung versprechen wird. Kaugummikauen sollte man jedoch nicht übertreiben, denn ständiges kauen kann durch Überbeanspruchung des Kiefergelenks zu Kiefergelenkbeschwerden führen. 

Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.