Kariesschutz

Kariesschutz ist möglich durch Fluoride resp. die Mineralsalze des Fluors, die zu den Spurenelementen zählen, damit das Kariorisiko kleiner ist.
Diese Spurenelemente werden vom Körper zum Aufbau der Zähne und der Knochen benötigt. Natürliche Fluoridquellen sind Trinkwasser, Mineralwasser und Nahrungsmittel. Es gibt auch fluoridhaltiges Speisesalz, das zum Kochen verwendet wird. In der Zahnmedizin werden Fluoride zur Kariesverhütung (Prophylaxe) eingesetzt.

Beim Kariesschutz macht man sich Folgendes zunutze:

♦ Fluoride hemmen das Herauslösen von Mineralstoffen aus dem Zahnschmelz (Demineralisation).
♦ Fluoride fördern den Einbau von Mineralstoffen in den Zahnschmelz (Remineralisation).
♦ Spurenelemente erhöhen die chemische Widerstandsfähigkeit des Zahnschmelzes.
♦ Fluoride behindern die Besiedlung der Zahnoberfläche durch Karies verursachende Bakterien.
♦ Fluoride hemmen den Stoffwechsel der Bakterien und damit deren Säureproduktion (Kariesentstehung).

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.