Kombinationsbrücke

Die Kombinationsbrücke ist eine Verbundbrücke und ist eine Zahnersatz auf Implantaten und natürlichen Zähnen.

Die Anfertigung der Kombinationsbrücke als Zahnersatz ist teilweise umstritten, denn die fixe Einheilung von Zahnimplantaten gegenüber der natürlichen Beweglichkeit eigener Pfeilerzähne (Brückenpfeiler) haben unterschiedliche Eigenschaften, denn Zahnimplantate sind fix verankert und die eigenen Zähne bewegen sich. Klinische Untersuchungen bei der Kombinationsbrücke (Hybridbrücke) zeigen vergleichbare Überlebensraten wie bei alleine nur implantatgetragenen Rekonstruktionen zu erwarten sind. Die gleichzeitige Nutzung von Zahnimplantaten und Zähnen zum Fixieren von einem herausnehmbaren Zahnersatz bzw. herausnehmbare Brücke oder abnehmbare Brücke bezeichnet man auch als Hybridprothese. Kombinierter Zahnersatz besteht aus einem festsitzenden und einem herausnehmbaren Teil.

 

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.