Knochenmutterzelle Zahnmedizin

Osteoblast ist eine Knochenbildende Zelle bzw. Knochenmutterzelle.

Die Knochenmutterzelle wird nach Abschluss vom Knochenaufbau zum Osteozyten bzw. die in der von ihr gebildeten Knochensubstanz eingeschlossene Knochenzelle, die für den Transport von Stoffen im Knocheninneren verantwortlich sind, denn im Knochen wird das Blut gebildet. Die Knochenmutterzelle bildet nach dem Kieferknochenaufbau die neue Knochensubstanz vom Kieferknochen für Implantate. Osteoblasten sind knochenbildende Zellen und Osteoklasten sind "Knochenfresszellen", die für den Knochen-Abbau verantwortlich sind, denn Osteoblasten als Knochenmutterzellen werden ständig abgebaut und wieder aufgebaut. Bei der Anwendung von Knochenersatzmaterialien (Knochenmehl) werden nach der Zahnimplantation von Dentalimplantaten diese Materialien im Laufe der Zeit völlig im Knochen eingebaut und auch wieder abgebaut, wodurch der eigene Kieferknochen ersetzt wird, denn die Knochenmutterzelle bildet die neue Knochensubstanz. Im Wachstumsalter überwiegt der natürlich Aufbau vom Kieferknochen und mit zunehmendem Alter verstärkt sich der Kieferabbau (Kieferknochenschwund). Bei einer Störung vom Gleichgewicht kann sich der Knochenaufbau verzögern und der Abbau vom Kieferknochen verstärkten so dass sich eine Osteoporose entwickelt, was meist als Knochenschwund bezeichnet wird. Der Kieferschwund wird beim Zahnarzt als Atrophie oder Altersathrophie (Gewebsschwund) bezeichnet, doch es können auch Implantate bei Kieferschwund in jedem Alter nach dem Kieferwachstum gesetzt werden, sei dies mit einem Aufbau vom Knochen oder bei gewissen Implantatsystemen wie dem All-On-4 System auch ohne Kieferknochenaufbau.

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.