Karzinome Mundschleimhauttumore

Da bösartige Formen der Mundschleimhauttumore (Karzinome) sehr schnell wachsen, ist es wichtig, sie rechtzeitig zu erkennen.

Karzinome ist wichtig, denn je kleiner ein Tumor ist, desto leichter lässt sich durch seine Entfernung die Heilung erreichen. Die Operationswunde im Mund ist beim kleinen Karzinom kleiner und leichter zu behandeln und beeinträchtigt weniger stark die Lebensgewohnheiten. Die vollständige chirurgische Entfernung von Hautareal und Schleimhautareal ist die gängigste Behandlungsmethode bei Tumoren und Krebserkrankungen. Im Normalfall nimmt ein Mund-Kiefer-Gesichtschirurg die Entfernung von Mundschleimhauttumore (Karzinome) vor. Bei grösseren Defekten deckt der Mundchirurg das beschädigte Gewebe durch benachbartes Gewebe ab. Nur in Einzelfällen setzt der Arzt die Bestrahlungstherapie und die Chemotherapie ein. Regelmässige Nachuntersuchungen sind bei allen gutartigen und bösartigen Veränderungen ein Muss, auch wenn diese durch eine Druckstelle Prothese entstehen.

 

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.