Jackson-Klammer, Wiegeklammer, Kieferorthopädie

Die Jacksonklammer wird auch als Überwurfklammer bezeichnet und ist eine Klammer aus Stahldraht, die in einer geschlossenen Zahnreihe stehenden Klammerzahn aussen umfasst.

Die Jacksonklammer ist eine Auflageklammer und wird auch als Wiegeklammer (engl. Jackson crib) bezeichnet. Die Jackson-Klammer ist eine Überwurfklammer aus Stahldraht für Molaren. Der Draht wird beidseits vom Klammerzahn über die Kontaktpunkte geführt und erstreckt sich bukkal schlaufenförmig unter dem Zahnäquator. Die gebogene Klammerart findet in der Kieferorthopädie als Jacksonklammer Anwendung und besteht aus Stahldraht in einer geschlossenen Zahnreihe, die bei den Zähne fast die gesamte Zahnkrone umfasst. Der Klammerzahn ist ein Haltezahn zur Befestigung einer Klammerprothese oder einer Jackson-Klammer etc. dient. Über elastische Drähte, die an der Jacksonklammer angebracht sind, können Bewegungen der Zähne in alle Richtungen erfolgen, denn Zähne lassen sich bewegen im Zahngebiss. Die Jacksonklammer dient zur Retention von einseitigen Zahnprothesen an der geschlossenen Zahnreihe der Gegenseite. Die Verwendung findet vor allem in der Kieferorthopädie (Jackson appliance) statt. Die Jacksonklammer ist zentraler Bestandteil der so genannten Crozat-Apparatur, einer herausnehmbaren Zahnspange, die im Unterschied zu anderen herausnehmbaren Geräten nur aus einem stabilen, aber dennoch elastischen Metalldrahtgestell besteht, denn die Crozat-Apparatur kann alle Funktionen einer aktiven Platte ausführen. Der Einsatz der Crozat-Apparatur kann bei einer Therapie mit dem Bionator hilfreich sein beim Öffnen von Lücken für verlagerte Zähne und beim Einordnen gedrehter Zähne. Die Jacksonklammer ist ein wesentliches Verankerungselement und Halteelement der gesamten Apparatur und wird daher der Zahnform exakt angepasst.





Grosses Zahnlexikon

Das Zahnwissen-Lexikon ist ein Zahnmedizin-Nachschlagewerk als Online-Wörterbuch für Zahnpatienten.

Das grosse Zahnlexikon von OPTI-DENT ist ein Zahn-Medizin-Lexikon für Zähne, Mund und Kiefer, das zur Verständlichkeit der Zahnbehandlung und Zahnsanierung beim Zahnarzt beitragen soll. Das Zahnlexikon kann die Beratung beim Zahnarzt oder eine Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) nicht ersetzen, denn das grosse Zahnlexikon kann nur Angaben liefern, wenn man die Zusammenhänge der Behandlung beim Zahnarzt nicht verstanden hat. Das grosse Zahnlexikon bietet ihnen die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Begriffe der Zahnmedizin zu informieren, so auch über die Zahnästhetik, Bioästhetik, Bioprothetik oder über die biologische Zahnmedizin wie auch über den Zahnersatz und deren Zahnsanierungs-Kosten etc. Das Vertrauen zum Zahnarzt und dessen Aussagen ist jedoch sehr wichtig, im Besonderen bei Zahnarzt-Angst, wo ein guter Zahnarzt gefragt ist, der Verständnis und viel Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann.