Intubationsnarkose

Die Intubationsnarkose ist ein Allgemeinanästhesie bzw. Vollnarkoseverfahren.

Bei einer Vollnarkose schläft der Patient so tief, dass er während der Operation künstlich beatmet werden muss. Die Intubationsnarkose ist eine Inhalationsnarkose, bei der das Narkotikum über einen Tubus direkt in die Luftröhre geleitet wird, um die Atemwege freizuhalten und der Erstickungsgefahr durch Aspiration vorzubeugen. Es gibt drei verschiedene Methoden der Beatmung bei einer Vollnarkose. Das Einführen eines Beatmungsschlauches (Intubation), die Verwendung einer Larynxmaske (Kehlkopfmaske) oder einer Gesichtsmaske. Die Intubationsnarkose (ITN) ist eine Art der Vollnarkose wobei ein Beatmungsschlauch der Luftröhre des Patienten Sauerstoff zuführt. Das Narkosemittel wird heute mehrheitlich mit einer Infusion zugeführt. Da die Narkosemittel exakt steuerbar sind, erholt sich der Patient auch nach mehrstündigen Operationen sehr rasch.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.