Intubationsnarkose

Die Intubationsnarkose ist ein Allgemeinanästhesie bzw. Vollnarkoseverfahren.

Bei einer Vollnarkose schläft der Patient so tief, dass er während der Operation künstlich beatmet werden muss. Die Intubationsnarkose ist eine Inhalationsnarkose, bei der das Narkotikum über einen Tubus direkt in die Luftröhre geleitet wird, um die Atemwege freizuhalten und der Erstickungsgefahr durch Aspiration vorzubeugen. Es gibt drei verschiedene Methoden der Beatmung bei einer Vollnarkose. Das Einführen eines Beatmungsschlauches (Intubation), die Verwendung einer Larynxmaske (Kehlkopfmaske) oder einer Gesichtsmaske. Die Intubationsnarkose (ITN) ist eine Art der Vollnarkose wobei ein Beatmungsschlauch der Luftröhre des Patienten Sauerstoff zuführt. Das Narkosemittel wird heute mehrheitlich mit einer Infusion zugeführt. Da die Narkosemittel exakt steuerbar sind, erholt sich der Patient auch nach mehrstündigen Operationen sehr rasch.

Vorgehen bei Zahnreisen, Zahnbehandlung Ungarn

OPTI-DENT organisiert je nach Wunsch individuelle Zahnreisen mit Flugzeug oder Bus zusammen mit den Klinikpartnern in die renommiertesten Zahnkliniken in Budapest. Als Zahnreisen werden Individualreisen für eine "Preiswerte Zahnbehandlungen" bezeichnet, die mit der Fachberatung Zahnmedizin am Telefon und einer Offerte beginnt, womit man die Gewissheit hat, ob sich eine Zahnbehandlung im Ausland lohnt. An allen Orten der Zahnbehandlung (Zahnreise-Destinationen) wird in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken der der Standard der modernsten Technologie ständig überprüft, wie auch die Zahnarztausbildung.