Interimsprothese Übergangsprothese

Die Interimsprothese ist eine Übergangsprothese als Provisorium zur Überbrückung einer gewissen Zeitspanne.

Die Interimsprothese (Interim-Prothese) darf nicht verwechselt werden mit der Immediatprothese. Die Interimsprothese ist eine Übergangsprothese bzw. ein vorläufige Zahnersatz-Möglichkeit (Provisorium) zur Überbrückung der Zeitspanne bis zu einer endgültigen Versorgung mit einer Prothese. Wenn mehrere Zähne z.B. im Unterkiefer gezogen werden, so besteht die Gefahr, dass die gegenüberliegenden Zähne im Oberkiefer sich verlängern oder die Nachbarzähne der gezogenen Zähne sich verlagern. Um Zahnverlängerung, Zahnwanderung oder Zahnkippung zu verhindern, muss eine Übergangsversorgung in Form einer Interimsprothese eingesetzt werden. Ausserdem stellt die Interimsprothese die Kaufunktion und die Zahn-Ästhetik wieder her, die. Die Übergangsprothese aus einer Kunststoffbasis besteht, in der die zu ersetzenden Zähne eingearbeitet sind. Mit Hilfe kleiner Anker (Rush-Anker) wird die Zahnprothese auf den noch vorhanden Zähnen befestigt und kann jederzeit zum Reinigen herausgenommen werden (Prothesenpflege). Die Interimsprothese wird so lange getragen, bis der Knochen abgeheilt ist, was in der Regel zwischen drei bis neun Monate dauert. Die Übergangsprothese dient dem vorübergehenden Ersatz von Zähnen und wird im Normalfall direkt nach der Zahnentfernung eingesetzt. Die Interimsprothese wird nicht sehr gut passen wie eine vollwertige Langzeitversorgung. Diese Interimsprothese als Übergangsprothese wird im Labor nach der Grundlage von Modellen hergestellt, die vor der Zahnentfernung angefertigt wurden, weshalb eine optimale Passform nicht immer möglich ist. Die Übergangsprothese besitzt einen einfachen Kunststoffkörper sowie die vom Zahntechniker im Dentallabor per Hand gebogene Klammern zur Befestigung an den Restzähnen.

Vorteile der Interimsprothese:

 Übergangslösung für fehlende Zähne, die gleich ersetzt werden
 Preiswerte Übergangslösung
 Extraktionswunden können unter Interimsprothesen geschützt gut abheilen

Nachteile der Interimsprothese:

 keine Dauerlösung
 ungenügender Halt
 schlechte Passform
 die gebogenen Klammern können bei der Klammerprothese auf Dauer die Restbezahnung beschädigen
 durch ungleichmässige Belastung kann sich auf Dauer der Kieferkochen abbauen

Die Immediatprothese ist nicht zu verwechseln mit der Interimprothese, die als Zahnlücken-Ersatz mit Ersatzzähnen (dritten Zähnen) eingesetzt wird, um das Wandern der Zähne in der Lücke zu verhindern, bis der endgültige Zahnersatz fertig ist.

Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.