Implantatkörper der Dentalimplantat bzw. Zahnimplantate

Ein Zahnimplantat ersetzt mit dem Zahnersatz einen fehlenden Zahn und besteht aus mehreren Komponenten.

Der Implantatkörper ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingepflanzt resp. implantiert wird, was beim Zahnarzt als Implantatinsertion bezeichnet wird. Als "Suprakonstruktion" wird der Aufbau bezeichnet, der auf dem Implantat aufgesetzt wird. Der eigentliche Zahnersatz, ist der sichtbare Teil vom Zahnimplantat. Der Implantatkörper ist meist aus Titan, einem sehr gut verträglichen Metall, wo die Implantatlänge und der Implantatdurchmesser sehr unterschiedlich sein kann. Zahnimplantate die fest mit dem Kieferknochen verwachsen sind meist zwischen 8 und 16 mm lang und werden passend zum Knochenangebot ausgewählt. Unmittelbar nach der Implantation wird der Implantatkörper mit einer Abdeckschraube vorübergehend verschlossen. Der Gingivaformer (Zahnfleischformer) kann in der Einheilungsphase das Abheilen vom Zahnfleisch erleichtern und formt die Gingiva in der benötigten Weise. Der Gingivaformer wird bei der Implantologie in das Innengewinde vom Implantat als Platzhalter eingeschraubt, damit ein stabiler Zahnfleischring um das Implantat entsteht, bis der Zahnersatzaufbau (prothetische Versorgung) eingeschraubt werden kann. Wenn der Zahnfleischformer bei der Implantateinbringung direkt eingesetzt wird, spricht der Zahnarzt von einer offenen Einheilung und wenn das Zahnfleisch bei der Zahnimplantation über dem Implantat vernäht wird, spricht man von einer geschlossen Einheilung oder von einem zweizeitigen Verfahren, wo das Implantat erst bei der Implantatfreilegung zugänglich gemacht wird. Das Zahnfleisch wird dabei betäubt und direkt über dem Implantat durch einen kleinen Schnitt eröffnet. Das Abutment als Stützpfeiler bzw. Implantatpfosten wird fest mit dem Implantatkörper verschraubt und bildet die Unterlage für die künstliche Krone oder einen Zahnersatz wie die "Implantatbrücke" oder "Implantatprothese".

Implantatkörper als künstliche Zahnwurzel

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel bestehend aus einem Implantatkörper und der Suprakonstruktion mit Zahnersatz wie einer festsitzenden Implantatkrone.

Der Implantatkörper als künstliche Zahnwurzel wird in den Kieferknochen eingepflanzt und fest im umgebenden Knochengewebe einheilt, damit das Zahnimplantat einen fehlenden Zahn ersetzen kann. Implantatkörper werden auch als einteilige Keramikimplantate angeboten und im Volksmund als Zirkonimplantate bezeichnet, wobei diese auch mehrteilig sein können. Implantate sind meist aus mehreren Komponenten aufgebaut, wobei der Implantatkörper die Basis bildet, unabhängig vom Implantat-Hersteller oder dem Implantatsystem. Beim Einzelzahnimplantat ist das Bindeglied zwischen Implantatkörper und der sichtbare Implantatkrone der Implantathals als Kronenaufbau. Zahnimplantate enthalten einen Implantatkörper mit einer zentralen Aufnahmeöffnung, ein Aufbauteil mit einem in die Aufnahmeöffnung eingreifenden Zapfen sowie eine Zugschraube, welche durch eine Durchgangsbohrung vom Aufbauteil hindurch greift und im Innengewinde der Aufnahmeöffnung eingeschraubt wird. Zahnimplantate die in den Kieferknochen eingebracht werden, haben meist ein schraubenförmiges oder zylindrisches Design, wobei man beim Zahnimplantat-Aufbau den Implantatkörper von den Aufbauteilen unterscheidet, mit deren Hilfe Implantat-Kronen oder Haltestrukturen für Zahnprothesen am Implantatkörper befestigt werden.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.