Implantate-Anzahl, Anzahl Zahnimplantate

Mit Implantateanzahl ist in der Zahnmedizin die notwendige Anzahl Implantate im Kieferknochen gemeint.

Auf der Basis strukturerhaltender und funktionserhaltender Sicht werden fehlende Zähne meist durch Implantate als künstliche Zahnwurzeln ersetzt. Die Vorteile der Zahnimplantate sind gross, auch wenn es Fremdkörper in Form einer Schraube oder eines Zylinders sind, denn sie können die gleichen Aufgaben übernehmen wie die eigenen Zähne. Die Anzahl notwendiger Implantate hängt von der Kiefer-Situation ab und ist in Abhängigkeit vom Implantatsystem, Implantatform, Implantattyp, vom Kieferknochenangebot und der Anordnung an die Zahnimplantate. Wie viele Implantate notwendig oder sinnvoll sind ist abhängig vom Tragekomfort, Kaukomfort und Sprechkomfort der erwünscht ist wie auch von der Zahnlücke die versorgt werden soll und ob der gesamte Kiefer versorgt werden muss. Jeder fehlenden Zahn kann durch ein Zahnimplantat ersetzt werden, was gegen den Knochenverlust (Kieferknochenschwund) durch die Weiterleitung der Kaukraft in den Kieferknochen, den besten Schutz bietet, doch ist dies wegen den Zahnersatz-Kosten vielfach nicht möglich. Wenn eine Zahnprothese festsitzend sein soll, werden standardmässig 6 Implantate im Unterkiefer und 8 Implantate im Oberkiefer empfohlen, doch können auch je vier Implantate genügen. Für jeden verlorenen Zahn ein Zahnimplantate als Zahnwurzelersatz zu setzen ist nicht immer nötig und möglich, so dass meist eine Implantatprothese als Implantatgetragene Prothese eingesetzt wird.

Anzahl Implantate

Für die Anzahl Implantate ist der Implantat-Durchmesser und Implantat-Länge wie auch die Kieferknochenqualität massgebend.

Bei der Zahnimplantation kann durch die grössere Implantate eine grosse Kontaktfläche zwischen Zahnimplantat und Kieferknochen erreicht werden, womit durch die Implantatgrösse wie auch durch eine grössere Anzahl an Implantaten eine Überbelastung (Risiko Implantatverlust) vermieden werden kann. Je nach Implantatsystem werden bei der Zahnimplantation unterschiedliche Implantatlängen und Implantatdurchmesser verwendet. Früher hatte man möglichst lange Implantate eingesetzt wo hingegen heute kurze Implantate mit grösserem Durchmesser wegen der grösseren Oberfläche verwendet werden. Durchmesser-reduzierte Mini-Implantate als meist einteilige Implantatformen mit einem Kugelkopfaufbau dienen als dünne Implantate zur Fixation von VollprothesenGünstige Mini-Implantate bieten jedoch keine ausreichende Stabilität, um eine grosse Zahnkrone oder Zahnbrücke zu tragen. Für die Verankerung von einem herausnehmbaren Zahnersatz werden im Unterkiefer mindestens 2 Zahnimplantate benötigt. Eine Lösung auf zwei Implantaten verbessert den Prothesenhalt, bietet aber weniger Stabilität als 4 Implantate. Beim All-On-Konzept als Zahnwurzelersatz mit langen Implantaten, kann auf eine Knochentransplantation oder Knochenersatzmaterial verzichtet werden, auch wenn wenig Kieferknochen vorhanden ist, doch ist es eine unnatürliche Methode, ansonsten die natürliche Zahnwurzel schräg gewachsen wäre. Bei der All-on-4-Methode wird eine provisorische und später eine feste Zahnbrücke im Unterkiefer auf vier in den Kiefer eingesetzte Implantate verschraubt, doch im Oberkiefer als  "All on 6" Methode werden sechs Implantate in den Kiefer eingesetzt. Auf im Kieferknochen eingebrachten Dentalimplantaten können auch Halteelemente wie Druckknöpfe als Druckknopfanker für Druckknopfprothese oder Steg-Verbindung für Stegprothese verschraubt werden, auf dem die Zahnprothese einrastet und einen festen Sitz erhält.

Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.