Intravenös

Intravenös bedeutet wörtlich (in eine Vene hinein).

Unter Intravenös versteht man die direkte Verabreichung eines Medikaments oder einer Flüssigkeit oder Suspension in ein venöses Blutgefäss. Der Begriff intravenös (lat. intra "hinein", "innen", "innerhalb" und vena, Vene, Blutader) bedeutet "in einer Vene oder in eine Vene hinein". Die gegebene Flüssigkeit wird mit dem Blutstrom zum Herzen geführt und von dort aus über die Arterien im gesamten Organismus verteilt. Praktisch geschieht dies durch eine Injektion, Infusion oder Transfusion. Auch für die Blutentnahme aus einer Vene wird zunächst eine Nadel intravenös platziert. Bei der intravenösen Injektion bezeichnet man die Gabe eines Arzneimittels in eine der Körpervenen mittels Einstechen in die Vene. Die intravenöse Injektion erfolgt in der Fliessrichtung der Vene, um eine Verletzung der Venenklappen zu vermeiden. Intravenös bedeutet "in die Vene" (z.B. Impfstoff intramuskulär bzw. subkutan) oder "in einer Vene".

Preisüberwacher für Zahnarztpreise

Der beste Preisüberwacher der Zahnärzte für Zahnarzt-Preise und Zahnersatz-Kosten ist die Konkurrenz.

Bei Zahnersatz spielen die Kosten vom Dentallabor eine wichtige Rolle, denn die Herstellung von Zahnersatz ist meist sehr Arbeitsintensiv. Beim Zahnarztvergleich werden meist grosse Preisunterschiede festgestellt, im Besonderen die Zahnsanierungs-Kosten, doch wichtiger als der Zahnarztpreis ist das Vertrauen zum Zahnarzt. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.