Immediatprothese, Sofortprothese

Die Immediatprothese ist eine Sofortprothese, die nach einer Zahnextraktion eingesetzt wird.
Immediatprothese ist die Bezeichnung für eine Sofortprothese. Bevor die letzten Zähne gezogen werden, wird im Dentallabor schon die Immediatprothese angefertigt und dem Zahnpatienten direkt nach dem Ziehen der Zähne eingesetzt. Immediatprothese resp. Sofortprothese ist ein unmittelbar nach der Zahnentfernung eingesetzter Zahnersatz, der in der Regel nach Ausheilung der Wunden unterfüttert wird, vgl. Interimsprothese und Interimprothese. Wenn Zähne gezogen werden müssen, bleiben Zahnlücken zurück. Normalerweise muss dann eine Interimsprothese eingesetzt werden, die nach einigen Monaten durch eine bleibende Zahnprothese ersetzt wird, da der Kiefer sich nach dem Ziehen der Zähne verändert.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.