Implantatkronen bei Zahnimplantaten

Implantatkronen für Implantate

Bei der Implantatversorgung kann ein Zahn in seiner natürlichen Art und Weise durch eine Implantatkrone wieder hergestellt werden.

Zahnimplantate sind in den Kieferknochen eingesetzte Fremdkörper und eine Implantatkrone wird entweder direkt auf ein einteiliges Implantat oder auf den Implantataufbau (Abutment) von einem zweiteiligen Implantat geschraubt. Die Implantatkrone auf dem Implantat ist eine Einzelanfertigung und besonders körperverträglich wie meist auch langlebig. Die Krone für das Einzelzahnimplantat wird passend den Nachbarzähnen in der Zahnfarbe wie auch der Zahnform von ehemaligen Zahn (Zahntyp) angeglichen, sodass die Implantatkrone ein identisches Aussehen wie die anderen Zähne hat. Bei Abutments handelt es sich um Implantat-Aufsätze, die als Basis für eine Zahnkrone fungiert. Die Implantatkrone wird nach der Einheilung vom Zahnimplantat in der Regel auf dem Implantat-Abutment mit einem speziellen Zement befestigt. Dazu wird zunächst ein Abdruck vom Kiefer genommen und ein Gipsmodell hergestellt, das dem Kiefer völlig gleicht. Für die Herstellung der Implantatkrone gibt es nun 2 Möglichkeiten, entweder wird eine Implantatkrone aus Vollkeramik gefertigt, was insbesondere im Frontzahnbereich ästhetische Vorteile bietet oder es wird ein Metallkäppchen hergestellt das anschliessend mit Keramik überzogen wird. Es kann sichergestellt werden, dass die Implantatkrone eine perfekte Kaufunktion gewährleisten kann und von den Nachbarzähnen praktisch nicht zu unterscheiden ist. Der eigentliche Zahnersatz, der auf den Implantaten befestigt wird, wird als Suprakonstruktion bezeichnet. Implantatkronen aus verblendeter Metallkeramik oder Vollkeramik vereinen eine perfekte Zahn-Ästhetik und gute Zahnfunktion, denn die Aufgaben der Zähne sind vielfältig.

Implantatkronen sind Implantatgetragene Kronen

Eine Implantatgetragene Zahnkrone wird direkt auf ein einteiliges Implantat oder auf den Implantataufbau (Abutment) von einem zweiteiligen Implantat geschraubt und im Volksmund als Implantatkrone bezeichnet.

Die Implantatgetragene Krone ist der oberste Teil von einem Zahnimplantat, der aus dem Zahnfleisch ragt und besonders körperverträglich ist. Wenn ein Zahn fehlt, ist eine Zahnkrone auf einem Zahnimplantat vielfach die beste Wahl, denn eine Vollkeramikkrone auf einem Zahnimplantat entspricht in Aussehen und der Funktion weitestgehend dem fehlenden Zahn. Im Bereich der Zahnimplantologie hat sich bei Zahnimplantaten und darauf fixierten Zahnkronen und Suprakonstruktion in den letzten Jahren sehr viel verändert, sodass sich auch der Implantat-Erfolg verbessert hat. Vollkeramikkronen sind wegen der Ästhetik und Biokompatibilität sehr beliebt.  Das Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die als Basis einer Implantatkrone dient. Wenn eine ästhetische Lösung als Ersatz für einen fehlenden Zahn gefragt ist, führt an einer Implantatkrone auf einem Zahnimplantat kein Weg vorbei. Die Implantatkrone ist über das Implantatabutment mit dem gesetzten Implantat verbunden. Implantatkronen können wie bei natürlichen Zähnen aus Metallkeramik (Metallkeramikkrone) oder Vollkeramik angeboten werden. Bei vollkeramischen Implantatkronen wird meist auch der dazugehörige Kronenaufbau aus Keramik gefertigt.

 

Günstige Zahnsanierung in Ungarn

Für günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT verschiedene Zahnkliniken in Budapest wie auch anderen Destinationen für die Zahnarztbehandlung an, wobei die "Beratung Zahnbehandlung" wichtig ist wie auch das "Vorgehen Zahnbehandlung". Wenn Zähne nicht mehr zu retten sind oder fehlende Zähne vorhanden sind, lässt sich die Kaufunktion und Zahn-Ästhetik durch eine Zahnsanierung wieder herstellen, wobei es viele unterschiedliche Sanierungsmöglichkeiten zu unterschiedlichen Zahnersatzkosten gibt. Das Vorgehen bei Zahnreisen für eine günstige Zahnbehandlung ist eine Zahnarztofferte anhand einem Heil- und Kostenplan von einem Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.