Halteelemente, Ankersysteme, Zahntechnik, Zahnmedizin

Die Aufgabe der Halteelemente ist es, die Spange im Kiefer festzuhalten, so dass sie beim Sprechen oder lachen nicht herausfallen kann.

Halteelemente sind in der Zahnmedizin Vorrichtung zur Verankerung herausnehmbarer Teilprothesen in Form von Klammern (Halteklammer) bei Klammerprothesen, Geschieben (Geschiebeprothese), Druckknopf-Ankern oder Teleskop-Kronen. Halteleelemente sind verschiedene Ankersysteme und Klammervarianten die in der Zahntechnik vom Zahntechniker gefertigt und verwendet werden um abnehmbare kieferorthopädische Geräte an den Zähnen zu befestigen, wo vielfach von einer Zahnhalsklammer gesprochen wird. In der Zahnmedizin gibt es viele unterschiedliche AnkersystemeKlammerarten an Zahnklammern und Klammersystemen beim Zahnarzt und in der Kieferorthopädie mit unterschiedlichen Namen an Klammern mit gleicher oder ähnlicher Wirkung. Es gibt sehr viele verschiedene Modelle, die sich in der Kieferorthopädie bewährt haben. Das Halteelement ist eine Vorrichtungen zur Befestigung von herausnehmbarem Zahnersatz wie Drahtklammern bei Klammerprothesen und Behandlungsgeräten, so z.B. Adamsklammern, Pfeilklammern, Dreiecksklammern und Ösenklammernetc. wobei im Prinzip alle Klammern auf die gleiche Art funktionieren. Viele kleine und grosse Backenzähne haben die Eigenschaft, dass sie im Unterkiefer schmaler sind als im Oberkiefer. Diese Bereiche werden in der Zahnmedizin als Interdentalraum bezeichnet. Die Klammern werden wie eine Art Schnappschloss verwenden, wenn ein federnder Draht genau dort einrastet. Je nach Art der Klammer unterscheidet man in der Zahntechnik zwischen einarmigen Klammern, zweiarmigen Klammern oder kombinierten Klammern. Der Halteapparat vom Zahn wird als Zahnhalteapparat oder Parodontium bezeichnet, wo das Zahnbett, der Zahnhalteapparat, das Zahnfleisch (Gingiva), der Zahnzment (Wurzelzement) und der Alveolarknochen (Alveolarfortsatz) dazugehört.





Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.