Gaumensegel

Das Gaumensegel (weicher Gaumen) ist eine bewegliche Weichteilfalte, die Muskeln ziehen sich beim Schlucken zusammen.

Die Bewegung des Gaumensegels erfolgt hauptsächlich durch die Muskeln der Gaumenmuskulatur. Der Gaumensegel (Velum palatinum) ist die mit Schleimhaut überzogene Fortsetzung des harten Gaumens am Übergang von der Mundhöhle zur Rachenhöhle, die gemeinsam mit der Uvula den weichen Gaumen bildet. Die Uvula als Gaumenzäpfchen ist ein kegelförmiger Weichteilfortsatz des weichen Gaumens und befindet sich in der Mitte des Gaumensegels. Ein gespaltenes Zäpfchen bezeichnet man als Uvula bifida das eine leichte Form einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte darstellt. Gaumensegel ist der aus Muskeln, Bindegewebe und Schleimhaut bestehender Teil des weichen Gaumens die sich posterior an den harten Gaumen anschliesst und den kranialen Rand des Isthmus faucium bildet. Der Begriff Velum (lat. Segel) bezeichnet meist lappenarige oder segelartige Strukturen wie das Gaumensegel (Velum palatinum). Siehe auch Velum-Trainer.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.