Frontzahnbrücke

Die Frontzahnbrücke ist eine Zahnbrücke als Zahnersatz der 4 Schneidezähne mit der Schneidekante.

Um eine Frontzahnlücke schliessen zu können, kann eine Frontzahnbrücke bei den vorderen Frontzähnen zum Einsatz kommen. Die beiden Eckzähne und die ersten kleinen Backenzähne werden dabei meist aus statischen Gründen als Brückenpfeiler gewählt. Die Mehrzahl der Zahnbrücken besteht aus Metall, das meist teilweise oder ganz verblendet wird, denn dieses Material zeichnet sich durch eine gute Haltbarkeit und Beständigkeit aus, was im Bereich der Backenzähne bzw. Molaren notwendig ist. Für den Frontzahnbereich gibt es unterschiedliche Brückenkonstruktionen als festsitzender Zahnersatz, kombinierter Zahnersatz oder als herausnehmbaren Zahnersatz, wovon man meist von einer Teleskopbrücke oder Kombinationsbrücke spricht. Welche Zahnbrücke als Frontzahnbrücke verwendet werden kann, ist abhängig von den medizinischen Erfordernissen und den Wünschen vom Zahnpatient. Sofern kein Zahnimplantat wie bei jungen Zahnpatienten gesetzt werden kann, wird häufig eine Adhäsivbrücke die auch Marylandbrücke oder Klebebrücke genannt wird eingeklebt. Frontzähne sind die sichtbaren Zähne beim normalen Sprechen ist eine Sammelbezeichnung für die Zahngruppen oder den Zahngruppenersatz für Schneidezähne und Eckzähne. Es ist möglich, die ganze Zahnbrücke für den Frontzahnbereich und den Seitenzahnbereich aus Keramik zu fertigen. Nach der Zahnextraktion von Frontzähnen gibt es zur Überbrückung der Abheilungszeit bis zur Fertigung der Frontzahnbrücke für die zwischenzeitliche Versorgung als Langzeitprovisorium eine Interimsprothese oder eine laborgefertigte Kunststoffbrücke bzw. eine provisorische Zahnbrücke oder eine Zahnbrücke als Langzeitprovisorium. Durch die Verwendung der Presstechnologie kann im Frontzahnbereich auch eine dreigliedrige Zahnbrücke mit hervorragender Zahn-Ästhetik hergestellt werden, denn die Lichtoptischen Verhältnisse von Presskeramik haben sogar Vorteile gegenüber dem Zirkon bei der Frontzahnrekonstruktion. Eine Seitenzahnbrücke ist eine normale Zahnbrücke im Seitenzahngebiet, die den Ort beschreibt, wo die Zahnbrücke im natürlichen Gebiss integriert wird und ist vielfach eine Schwebebrücke als unterspülbare Zahnbrücken, die nicht auf dem Zahnfleisch aufliegt. Wenn im sichtbaren Bereich bzw. im Fronzahnbereich eine Zahnlücke von einem oder mehreren Zähnen überbrückt werden muss findet die Basisbrücke seine Verwendung.

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.