Friktion in der Zahnmedizin

Friktion ist die Reibung resp. Reibungshaftung einer herausnehmbaren Prothese zwischen Primärkronen und Sekundärkronen.

Die Teleskopprothese als Teilprothese hat eine Stützfunktion und Haltefunktion, die an Teleskopkronen befestigt ist, wo es sich um eine herausnehmbaren Zahnprothese handelt, die dem Ersatz fehlender Zähne dient. Zur Verbesserung der so genannten Friktion (lat. = Reibung) werden gelegentlich bei Doppelkronen kleine Drähte in die Aussenkrone fest eingebracht, was man als Friktionsstift bezeichnet. Um eine Zahnprothese vom Restgebiss zu lösen, ist ein wenig Kraft erforderlich, was in der Zahntechnik als Abzugskraft oder Friktion bezeichnet wird.

Friktion in der Zahnprothetik

In der Zahnprothetik wird bei der Herstellung von Zahnprothesen als "Abnehmbaren Zahnersatz" die Haftreibung zwischen Innenteil und Aussenteil einer teleskopierenden Verbindung beschrieben. Voraussetzung der Friktion ist das Vorliegen einer Übergangspassung zwischen Innenteleskop und Aussenteleskop einer Teleskopprothese als "abnehmbare Prothetik".

Friktion in der Kieferorthopädie

In der Kieferorthopädie ist die Friktion bzw. Haftreibung zwischen Bogendraht und Bracketschlitz bei der Zahnbewegung und ist beim Einsatz von sogenannte Gleitmechaniken von Bedeutung. Das Ausmass der Friktion ist stark abhängig von der Oberflächenrauhigkeit der verwendeten Materialien.

Friktion bei Masage

Die »Reibung« von Hautpartien als Element der Massage, engbegrenzte kreisende Bewegungen mit den Fingerspitzen, aber auch mittels Bürste, Tuch oder Massagehandschuh. Bewirkt Durchblutungssteigerung (Durchwärmung) der oberflächlichen Gewebe mit reflektorischer Tiefenwirkung.

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.