Faule Zähne

Zähne können faulen, wenn mehrere Dinge zusammen kommen wie Mikroben, Zucker und mangelnde Zahnpflege, was zu Karies bzw. Zahnfäule führt.

Ist der Zahnschmelz zu weich, macht das den Zahn anfälliger. Fault ein Zahn, liegt das unter anderem an den Mikro-Organismen, die in jedem Mund leben, z.B. Streptococcus mutans, den Laktobazillen und Aktinomyzeten. Die Streptokokken im Besonderen sind ist für Karies verantwortlich, denn sie hausen am liebsten in fest gewordenem Zahnbelag. Der Keim klebt aber auch auf dem Zahnschmelz oder verschwindet in Ritzen oder Zwischenräumen. Faule Zähne entstehen vielfach durch Angst vor dem Zahnarzt, denn häufig leiden Zahnpatienten unter der Zahnarztangst. Unter diesen Umständen leiden die Zähne und verfaulen durch eine Nicht-Behandlung, was später hohen finanzielle Kosten zur Folge hat, denn ein fauler Zahn muss vielfach durch ein Zahn-Implantat ersetzt werden. Wenn man Zähne nicht rechtzeitig behandeln lässt, kann der Zahn faulen wodurch die Zahnfäule unangenehme Zahnschmerzen entstehen. Siehe auch Zahnpflege

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.