Erste Zähne

Die ersten Zähne sind die Milchzähne.

Wenn beim Kleinkind noch keine Zähne vorhanden, sollte man die Mundhöhle säubern und das Zahnfleisch vom Baby morgens und abends nach der Mahlzeit mit einem Wattestäbchen oder einem Stofftuch etwas reinigen. Zwischen dem 6. Und 8. Lebensmonat ist es soweit, dass der erste Zahn das Tageslicht erreich, womit die ersten Milchzähnchen des Kindes sichtbar werden. In einer ganz bestimmten Reihenfolge brechen die Zähne durch das straffe Zahnfleisch. Zahnen ist ein Prozess, der manchmal Schmerzen bereiten und sogar Fieber auslösen kann. Das Kind ist vielfach etwas unruhig, weint öfter und steckt alles in den Mund, was greifbar ist. Der Beissring hilft den Zähnchen beim Durchbruch durch das Zahnfleisch. Fast zwei Jahre dauert es, bis alle 20 Milchzähne vorhanden sind. Milchzähne brauchen Pflege von Anfang an, denn bis zum 12. Lebensjahr müssen die Milchzähne gesund bleiben, damit sie ihre Aufgabe als Platzhalter für die bleibenden Zähne erfüllen können. Wenn die Zähne durch Karies stark zerstört werden oder gar vorzeitig verloren gehen, kann dies für das bleibende Gebiss schwere Folgen haben. Der Schutz des Milchgebisses ist daher auch aus kieferorthopädischer Sicht besonders wichtig.

Zahnbehandlung Deutschland

Eine optimale und günstige Zahnbehandlung in Deutschland gibt es auch an der Schweizergrenze zu Schaffhausen mit günstigem Zahnarzttarif. Die Zahnbehandlung in Deutschland ist eine preisgünstige Alternative zu den Zahnkliniken in Budapest. Die Zahnbehandlung Deutschland ist im Besonderen geeignet bei Zahnarztangst (Zahnarzt-Phobie), wo eine Zahnbehandlung bzw. Zahnsanierung auch in Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose erfolgen kann. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.