Empfindliche Zähne (heiss, kalt, süss, sauer)

Empfindliche Zähne entstehen durch freiliegende Zahnhälse die nicht mit Zahnschmelz bedeckt sind.

Da die Zahnhälse des Zahns nicht durch den Zahnschmelz bedeckt werden, sind Tausende winziger Kanäle ungeschützt den äusseren Einflüssen ausgeliefert. Heisse und kalte Speisen empfinden viele Erwachsene als unangenehm, jedoch nicht als schmerzhaft, was man empfindliche Zähne bzw. sensible Zahnhälse nennt. Treten bei Kälte und Wärme Schmerzen auf (Überempfindliche Zahnhälse süss, warm, kalt), so liegt dies vielfach an freiliegendem Zahnhals. Bei freiliegenden Zahnhälsen liegt das Dentin (Zahnbein) frei und wird nicht bedeckt durch den isolierenden Schmelz bzw. Zahnschmelz. Somit leitet das Dentin äussere Reize über die Dentinkanälchen (Dentintubuli) direkt zum Zahnnerv. Vielfach liegt deshalb die Ursache empfindlicher Zähne (Zahnschmerzen) an den freiliegenden Zahnhälsen.

Empfindlicher Zähne

Empfindlicher Zähne entstehen durch Rückgang des Zahnfleisches aufgrund falscher Putztechnik oder auch aufgrund Überlastung durch das Zähneknirschen.

Im Bereich freiliegender Zahnhälse ist das Dentin nicht von Zahnschmelz bedeckt. Deshalb liegen die Eingänge zu den Dentinkanälchen offen und vermitteln Schmerzempfinden bei Reizen (heiss, kalt, süss, sauer). Probleme mit überempfindlichen Zähnen können aber auch nach neu gelegten Kompositfüllungen oder infolge von intensivem Bleichen auftreten. Beim Homebleaching kommt es häufig zu überempfindlichen Zahnhälsen und Zahnfleischreizungen. Das Homebleaching mit den getragenen Bleichschienen dauert mehrere Wochen und wird von den Zahnpatienten wegen der häufigen Probleme mit überempfindlichen Zahnhälsen als unangenehm und belastend empfunden. Auch können tiefe, nervennahe oder umfangreiche Zahnfüllungen zu überempfindlichen Zähnen führen, ohne dass dabei der Zahnhals frei liegen muss. Kompositfüllungen werden adhäsiv befestigt bzw. in den Zahn geklebt. Bei diesem Klebevorgang wird stark ätzende Säure verwendet, die den Zahnschmelz anrauht. Wenn das Dentin mitgeätzt wird, kann es zu einer kurzzeitigen Überempfindlichkeit kommen. Wenn der Zahnhals frei liegt, besteht die Gefahr, dass durch säurehaltige Speisen und Getränke, sowie ungünstige Putztechnik vermehrt Zahhartsubstanz verloren geht. Um eine Linderung des Schmerzempfindens bei freiliegenden Zahnhälsen herbeizuführen, wird beispielsweise mithilfe spezieller Lacke oder Spezialzahncremes ein Schutzfilm gebildet. Empfindliche Zähne bei Zahnschmerzen bei Saurem, Süssem, Kaltem oder Warmem entstehen häufig dadurch, dass im Bereich der Zahnhälse das Dentin nicht vom Schmelz bedeckt ist und die Dentinkanälchen somit offen liegen (Zahnfleischschwund). Bei grösserem Zahnhartsubstanzverlust können keilförmige Defekte mit kleinen Kunststofffüllungen schützend gedeckt werden.

Günstige Zahnsanierung in Ungarn

Für günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT verschiedene Zahnkliniken in Budapest wie auch anderen Destinationen für die Zahnarztbehandlung an, wobei die "Beratung Zahnbehandlung" wichtig ist wie auch das "Vorgehen Zahnbehandlung". Wenn Zähne nicht mehr zu retten sind oder fehlende Zähne vorhanden sind, lässt sich die Kaufunktion und Zahn-Ästhetik durch eine Zahnsanierung wieder herstellen, wobei es viele unterschiedliche Sanierungsmöglichkeiten zu unterschiedlichen Zahnersatzkosten gibt. Das Vorgehen bei Zahnreisen für eine günstige Zahnbehandlung ist eine Zahnarztofferte anhand einem Heil- und Kostenplan von einem Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.