Einzelimplantat im Frontzahnbereich und Seitenzahnbereich

Das Einzelimplantat wird meist als Einzelzahnimplantat mit Zahnersatz bezeichnet und ist ein Implantat, das einen einzelnen, verlorengegangenen Zahn ersetzt, so bei Frontzähnen im Frontzahnbereich und Seitenzahnbereich.

Der Vorteil vom Einzelimplantat liegt in der Schonung der Nachbarzähne, die nicht für eine Brückenverankerung beschliffen werden müssen. Implantate werden nach dem Vorbild der Natur als künstliche Zahnwurzel zur Befestigung künstliche Zähne genutzt. Die Zahn-Ästhetik steht bei Frontzahnimplantaten im Vordergrund, wo Implantat mit Implantataufbau als Übergang zwischen Implantat und Krone nicht dunkel durch das Zahnfleisch schimmern sollte (Pink Esthetic). Zahnimplantate bestehen meist aus grau-schwarzem Titan oder Zirkoniumoxid-Keramik das extrem bruchstabil und biologisch sehr gut verträglich ist. Mit Einzelzahnimplantaten kann eine Zahnlücke im Frontzahnbereich geschlossen werden und es nicht alleine darum geht, die Kaufunktion wieder herzustellen. Mit dem Einzelimplantat im stark kaubelasteten Seitenzahnbereich geht es hauptsächlich um funktionelle Kriterien mit der Belastbarkeit und der Hygienefähigkeit. Im Seitenzahnbereich sind Implantate mit einem Durchmesser unter 4mm anstelle der Backenzähne ungeeignet, so dass meist zweiteiligen Implantate mit belastbare Titanpfosten gewählt werden, was eine freie Wahl vom Abutment für den Implantataufbau ermöglicht.

Vorteile der Einzelzahnimplantate

Der Vorteil vom Implantat als Einzelzahnimplantat ist aus zahnmedizinischer Sicht grösser als der Nachteil.

Wenn die letzten Backenzähne im Seitenzahnbereich fehlen, so kann bei einer Freiendsituation eine festsitzende Zahnbrücke (Implantatbrücke) nur auf Implantaten als Endpfeilerbrücke (Freiendbrücke) als Zahnersatz eingesetzt werden, damit kein abgestütztes Freiendteil auf der Mundschleimhaut wie bei der Freiendprothese aufliegt und kein Beschleifen (Präparation) von einem Kronenstumpf für die künstliche Zahnkrone notwendig ist. Die Vorteile der Zahnimplantate sind gegenüber einer Anhängerbrücke (Fliegerbrücke) gross, denn bei der Extensionsbrücke kann es zu Hebelwirkung, Kippung und Fehlbelastung der Pfeilerzähne kommen. Einzelimplantate als Zahnwurzelersatz geben bei der Implantatversorgung im Frontzahnbereich wie auch im Seitenzahnbereich den richtigen Halt, wobei Zahnimplantate als Ersatz für die eigene Wurzel vom Zahn in der Regel in örtlicher Betäubung gesetzt werden, da zum Setzen der Implantate eine kurze Operation ausreicht. Eine Vollnarkose ist nur dann ratsam, wenn der Eingriff in örtlicher Betäubung nicht möglich ist, wobei der Dämmerschlaf Sinnvoller ist. Der Ersatz von verloren gegangenen Zähnen bei Kindern und Jugendlichen ist wegen des noch nicht abgeschlossenen Kieferwachstums problematisch, da der Kiefer um ein Implantat herum nicht normal weiter wächst. Daher sollten Zahnimplantate als Einzelzahnersatz nicht vor dem grossen Wachstumsschub, bei Mädchen bis 14 Jahre und bei Jungen bis 16 Jahre eingesetzt werden.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.