Erwachsenengebiss

Als Erwachsenengebiss bezeichnet man das Permanentes Gebiss bzw. das Bleibende Gebiss mit den bleibenden Zähnen.

Das Gebiss von Kindern und Erwachsenen ist unterschiedlich. Das bleibende Gebiss eines Erwachsenen (Erwachsenengebiss) besteht im Oberkiefer und Unterkiefer aus jeweils 16 Zähnen. Diese Zähne weisen verschiedene Formen auf, die auch jeweils auch eine unterschiedliche Funktion besitzen. In der Mitte befinden sich 4 Schneidezähne (Incisivi) die als Frontzähne betitelt werden. Von der Mittellinie aus betrachtet gibt es zunächst den grossen mittleren und daneben den kleineren seitlichen Schneidezahn (Incisivus). Die Schneidezähne mit den Schneidekanten (Inzisalkante) dienen dazu, Speisen zu zerschneiden und einen Bissen abzutrennen. Der Eckzahn (caninus) befindet sich neben den Schneidezähnen. Er dient vorwiegend zum zerreissen von Nahrung. Die Zahnwurzel bzw. Wurzel des Eckzahns kann sehr lang ausgebildet sein und bis unter das Auge reichen, weshalb der Eckzahn gelegentlich auch Augenzahn genannt wird. Der Augenzahn wird auch Hundezahn genannt. Hinter dem Eckzahn folgen zwei schlanke, zweihöckerige Backenzähne (Prämolaren) die zu den Seitenzähnen im Seitenzahnbereich gehören. Sie dienen der Zerkleinerung der Nahrung in kleine Stücke. Die Mahlzähne (Molaren) im Molarbereich kommen im Anschluss an die Backenzähne. Die Mahlzähne zermahlen die Speisen zu einem Brei und durchsetzen ihn mit Speichel aus den Speicheldrüsen. Die Speichelfunktion kann dank seiner chemischen Inhaltsstoffe des Speichels vielfältige Aufgaben erfüllen, denn Speichel ist nicht nur Wasser, er enthält auch Mineralsalze, Verdauungshilfsstoffe sowie Bakterien tötende Bestandteile. Die hintersten Mahlzähne im Erwachsenengebiss bilden die Weisheitszähne (Sapiens), die meistens erst nach dem 17. Lebensjahr auswachsen, wenn überhaupt. Das Wachstum der Weisheitszähne im Erwachsenengebiss wird vielfach durch den Platzmangel behindert und kann mit Problemen verbunden sein. Aus Platzmangel kommt es im Erwachsenengebiss nicht zu einem regulären Durchbruch der Zähne.

Zahnbehandlung bei Zahnarztangst

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT bei Zahnabehandlungsangst (Zahnbehandlungsphobie) in Deutschland, Schweiz, ÖsterreichUngarn oder Kroatien an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo man zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen kann, die bei der Zahnbehandlung eine Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose anbieten. OPTI-DENT ist spezialisiert für Angstberatung und gibt Tipps gegen Angst. OPTI-DENT arbeitet mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten die auf Zahnarztangst spezialisiert sind zusammen, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können, wenn Angstsymptome vorhanden sind. Wer das erste Telefongespräch bei Zahnarztangst geführt hat, kann die Zahnarztangst bekämpfen und hat den ersten Schritt für eine schmerzlose Zahnbehandlung gemacht, denn eine Hilfe bei Zahnarztangst (Zahnarztphobie) ist notwendig wie auch eine Begleitperson zum Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Methoden bei Zahnarztphobie erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.