Endodontie

Endodontie ist ein Teilgebiet der Zahnerhaltungskunde, das sich mit den Weichgeweben im Inneren des Zahnes (Zahnmark) beschäftigt.

Endodontie ist das sich mit der Behandlung von Zahnweichgewebe (Nerv, Pulpa) und angrenzendem Dentin befasst. Damit ist auch die Wurzelkanalbehandlung gemeint. Ziel der Behandlung sind die Entfernung von Geweberesten aus dem Wurzelkanalsystem sowie die Reduktion von Keimen im Wurzelkanal.

Behandlung des Wurzelkanals:

Entfernung der entzündeten oder infizierten Pulpa, Reinigung und Erweiterung des Wurzelkanals; anschliessend Füllung und Abdichtung des entstandenen Hohlraums. Siehe Wurzelbehandlung und Endodont. Endodontie (auch Endodontologie, griech: Endodont, "das sich im Zahn Befindende"). Endodontie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Pulpa-Dentin-Komplexes und des periapikalen Gewebes. Die häufigsten Behandlungen in der Endodontie sind Wurzelkanalbehandlungen, es kann eine "Wurzelkanalbehandlungs-Revision" erforderlich werden oder, falls diese nicht erfolgreich war, die chirurgische Wurzelspitzenresektion. Endodontische Behandlungen, wie eine Wurzelkanalbehandlung oder eine Wurzelspitzenresektion, erfordern vom Zahnmediziner ein Höchstmass an Präzision auf engstem Raum. (Endodontie: Zahn retten, Nerv ziehen). Für eine erfolgreiche Wurzelbehandlung ist die vollständige Aufbereitung und Desinfektion der betroffenen Wurzelkanäle sowie eine genau bemessene Füllung bis zur Wurzelspitze von entscheidender Bedeutung. Da nicht alle Zahnwurzeln gerade verlaufen und sich der Wirkungsbereich auf wenige Millimeter beschränkt, ist der Einsatz technischer Hilfsmittel notwendig. Die Endodontie (griech. endo: innen, odont: Zahn) beschäftigt sich primär mit der Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen der inneren Gewebe des Zahnes (Pulpa-Dentin Komplex und periapikale Gewebe). Zu den endodontischen Massnahmen zählen die Wurzelkanalbehandlung, Wurzelkanalrevision und Wurzelspitzenresektion.

 

Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.