C-Klammer, Halteklammer, Zahnmedizin

Eine C-Klammer ist eine Kieferorthopädische Halteklammer zur Verankerung von Platten, die in Zahnfleisch-Nähe aus der Plattenbasis kommt und um den Zahn herum bis in den Zahnzwischenraum reicht.

Die C-Klammer ist weit verbreitet bei herausnehmbaren Zahnspangen, doch auch bei Zahnprothesen werden "C Klammern" eingesetzt, wobei einwirkenden Kaukräfte mit dieser Klammerbefestigung der Prothese auf die Mundschleimhaut übertragen wird und nicht auf die Restzähne. Bei langer Tragedauer der Zahnprothese mit C-Klammern als Pfeilklammer sinkt die Prothese ab, was den Halt der Zahnprothese nicht mehr gewährleistet, denn durch das Absinken verändern sich die Klammern, was die Klammerzähne (Pfeilerzähne) schädigen und gleichzeitig das Zahnfleisch verletzen kann. Mit Klammerprothesen besteht auch die Gefahr von einem Knochenabbau bzw. Kieferknochenschwund. Klammerprothesen mit C-Klammern sollten darum nur als Interimsprothesen als Übergangsprothese (provisorischen Prothesen) zur Anwendung kommen. Die Interimprothese wird eingesetzt, bis die endgültige Zahnprothese fertiggestellt ist, womit eine Zahnwanderung verhindert wird. Bei der Immediatprothese hadelt es sich um eine Sofortprothese, die durch eine prothetische Versorgung ersetzt wird.

C-Klammer

Ein Vorteil der C-Klammer ist, dass diese um den Zahn herum greift und darum auch bei einem einzelnen Zahn einen guten Halt bietet.

Die C-Klammer umschliesst den Zahn sehr eng, wobei Mesial ein Drahtanschlag fixiert wird. Die Klammer kann ohne Zange aktiviert werden. Wenn Milchzähne beim Wechselgebiss verloren gehen, kann dieser Klammertyp seine Haltefunktion weiter aufrecht erhalten. Die aktivierbare C-Klammer hat die Funktion zum Mesialisieren oder Distalisieren von Zähnen und wird gebogen wie eine übliche C-Klammer, nur wird ihr Ende zu einer kleinen Schlaufe umgebogen, damit sie bis in den Papillenbereich (Interdentalpapille) geführt werden kann, denn das Zahnfleisch schützt den Zahnhals. Der Klammerarm sollte, um der Platte genügend Halt geben zu können, im jugendlichen Alter wegen der meist sehr kurzen klinischen Zahnkrone, eng dem bukkalen Gingivalrand anliegen. Wenn die C-Klammer eine aktive Funktion übernehmen soll, wird das aktivierbare Teil vor der Retention ausgewachst. Die C-Klammer ist leicht herzustellen und ist bei Bedarf auch leicht nachzustellen. Ähnlich einer C-Klammer ist die E-Klammer als Halteelement, die als Auflage den Zahn hat.

 

 

 

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.