Carboxylat-Zement, Befestigungszemente, Zahnmedizin

Carboxylatzement ist der aus Zinkoxid und einer Polyakrylsäure bestehender Befestigungszement für Kronen und Gussfüllungen.

Carboxylat-Zemente sind fluoridhaltig Zahnzemente die in der Zahnmedizin bei stark beschliffenen Zähnen Anwendung finden und geeignet sind zur konventionellen Zementierung von Kronen, Zahnbrücken und Inlays wie auch in der Anwendung als Unterfüllungsmaterial für Amalgamfüllungen und Kunststofffüllungen (Komposite Füllungen). Carboxylat-Zemente sind als Medizinprodukte "Befestigungszemente" für Zahnärzte und Zahnprothetiker bzw. Zahntechniker, denn Befestigungs-Zemente sind beim Zahnarzt Zemente zur Befestigung von festsitzendem Zahnersatz an Zahnstümpfen. Der Carboxylatzement zeichnet sich durch eine gute Pulpenverträglichkeit mit den Inhaltsstoffen, Zinkoxid, Aluminiumoxid, Calciumoxid, Natriumoxid und Magnesium aus. Zinkpolycarboxylat-Zement dient der definitiven Befestigung von Kronen, Zahnbrücken (Brückenpfeiler), Inlays, Onlays, Overlays und auf natürlichen Zahnstümpfen wie auch für die Zementierung implantatgetragener Suprakonstruktionen.



Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.