Bezugspunkte kephalometrische

Die Fernröntgenanalyse ist eine Methode, die in der Zahnmedizin, Kieferorthopädie und Kieferchirurgie verwendet wird.

Röntgenkephalometrische Bezugspunkte sind Punkte (kephalometrische Bezugspunkte), die bei der Auswertung von Fernröntgenseitenbildern als Referenz benutzt werden. Man unterscheidet anatomische Bezugspunkte bzw. auffindbar anhand anatomischer Strukturen und geometrische oder konstruierte Bezugspunkte, die keiner anatomischen Struktur direkt zuzuordnen sind. Darüber hinaus gibt es mediane Bezugspunkte, die eindeutig auffindbar sind, weil sie nur einmal vorkommen, und bilaterale Bezugspunkte, die aus einer Überlagerung konstruiert werden müssen, z.B. am Unterkieferwinkel.

Vorgehen bei Zahnreisen, Zahnbehandlung Ungarn

OPTI-DENT organisiert je nach Wunsch individuelle Zahnreisen mit Flugzeug oder Bus zusammen mit den Klinikpartnern in die renommiertesten Zahnkliniken in Budapest. Als Zahnreisen werden Individualreisen für eine "Preiswerte Zahnbehandlungen" bezeichnet, die mit der Fachberatung Zahnmedizin am Telefon und einer Offerte beginnt, womit man die Gewissheit hat, ob sich eine Zahnbehandlung im Ausland lohnt. An allen Orten der Zahnbehandlung (Zahnreise-Destinationen) wird in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken der der Standard der modernsten Technologie ständig überprüft, wie auch die Zahnarztausbildung.