Beweislast

Grundsätzlich muss der Patient beweisen, dass der Zahnarzt gegen die Regeln zahnärztlicher Kunst verstossen oder seine Sorgfaltspflicht verletzt hat. Im Haftungsprozess muss der Patient seine Ansprüche gegen den Zahnarzt geltend machen. Es kann im Einzelfall bis zu einer Beweislastumkehr führen (Grundsatz der Waffengleichheit), insbesondere wenn der Zahnarzt seine Berufspflicht verletzt hat und dies für den Schaden kausal (ursächlich) sein könnte. Anscheinsbeweis: Teilweise Verlagerung der Beweislast auf den Zahnarzt bei Verletzung von Berufspflichten als Ursache für Schaden (unterlassene Aufklärung) oder bei groben Behandlungsfehlern. Er hat zu belegen, dass ein typischer Schaden nicht auf seinen Fehler zurück geht. Zeugnisverweigerungsrecht: Ein Zahnarzt kann zur Aussage im Prozess nicht gezwungen werden, wenn die ärztliche Schweigepflicht dem entgegen steht.

Zahnreise-Destinationen für günstige Zahnbehandlung

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT in Deutschland, Schweiz, Österreich oder Ungarn an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo Sie je nach Wunsch zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen können, so auch die Zahnbehandlung in Dämmerschlaf-Narkose. OPTI-DENT ist vernetzt mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können.