Augenzahn, Hundezahn, Eckzahn, Zahnmedizin

Der Eckzahn wird auch als (Dens caninus) Augenzahn oder Hundezahn genannt.

Wenn beim Eckzahn im Bereich der Wurzelspitze eine eitrige Entzündung entsteht, können Schwellungen, Rötungen und starke Druckschmerzen dicht unter dem Auge durch diese "Zahnentzündung" entstehen, woraus auch umgangssprachlich der Name "Augenzahn" entstanden ist. Der Augenzahn ist bei der Zahnlänge der 3. und längste Zahn in jedem Quadranten vom Milchzahngebiss und vom Dauergebiss (bleibende Gebiss). Die Wurzelspitze vom oberen Eckzahn reicht fast bis zur knöchernen Augenhöhle. Bei Entzündungen von einem oberen Eckzahn kann sich nebst den Zahnschmerzen die Entzündung im Gesicht mit Schwellung, Rötung und Druckschmerzen dicht unter dem Auge als Symptom der Zahnprobleme zeigen, weshalb man den Zahn (veraltete) umgangssprachlich Augenzahn nennt. Der "Augenzahn" ist als Eckzahn nicht nur bei den Eltern ein gefürchteter Zahn wenn die Kinder Zahnen, denn bei Entzündungen von einem Eckzahn im Oberkiefer (Zahnentzündung) kann dieser Zahn starke Schmerzen bereiten, da die Wurzel vom Zahn fast bis zur Augenhöhle (Orbita) reicht. Der Eckzahn hat wegen seiner Zahnform eine besonder Bedeutung, da er in der Zahnbogenform als "Fangzahn" einen Knick macht und im Gebiss auch beim Mensch die längste Zahnwurzel mit eindeutigem Zahnmerkmal hat. Das Zusammenspiel zwischen Kauflächen, Kiefergelenken und der Kaumuskulatur bzw. der Kaumuskelfunktionen bezeichnet der Zahnarzt als Eckzahnführung, was für das Kausystem von grosser Bedeutung ist. Als Eckzahntiefstand wird die Falschlage der oberen oder unterer Eckzähne ausserhalb der Zahnreihe bezeichnet. Der Augenzahn ist besonders stark ausgeprägt und wird zum Halten und Abreissen von Fleisch gebraucht, sodass er im Volksmund auch als Reisszahn oder Fangzahn bezeichnet wird. Die Bezeichnung Reisszahn und Fangzahn trifft aber hauptsächlich auf die Eckzähne der Raubtiere zu, das der Hauptbestandteil vom Brechscherenapparat bildet und zum Zerreissen der Beute dient. Als Augenzahn wird der Eckzahn der zu den Frontzähnen gehört auch in verschiedenen Sprachen übersetzt, so auch als Hundezahn beim Mensch.

Hundezahn (Dens caninus) bei Mensch

Die Bezeichnung "Dens caninus" bedeutet Hundezahn, der den Namen bekommen hat wegen der Ähnlichkeit zum Eckzahn bei Hunden.

Die Eckzähne (Dens caninus) welche die Eckpfeiler am Übergang der Frontzähne zu den Seitenzähnen bilden, werden beim Mensch vielfach als Hundezähne oder Augenzähne bezeichnet. Der Eckzähne haben als einhöckrige Zähne nicht eine normale Kaufläche (Zahnhöcker) sondern eine Eckzahnspitze bzw. Höckerspitze mit zwei kurzen Schneidekanten. Als Höcker (Tuberculum) wird die Spitze als Erhebung (Höckerkegel) der Backenzähne bezeichnet. Die oberen Eckzähne sind im Normalfall grösser als die unteren und besitzen meistens zwei Wurzeln,  während die unteren "Hundezähne " meist nur eine Zahnwurzel haben. Der Eckzahn der auch als Hundezahn bezeichnet wird, ist der dritte Zahn im Gebiss beim Mensch in jedem Quadranten, wobei die oberen Eckzähne die längsten Zahnwurzeln im menschlichen Zahngebiss haben. Die Eckzähne im Oberkiefer haben deutliche Wurzelmerkmale (Zahnmerkmale) mit apikaler Krümmung nach distal, was bei den Eckzähnen im Unterkiefer fehlt, denn diese sind im Unterkiefer auch kürzer und die Längenrelation zwischen Kronenlänge und Wurzellänge sind zugunsten der Kronenlänge verschoben. Die Eckzähne im Oberkiefer haben sie die längsten Zahnwurzeln im menschlichen Gebiss, was aus entwicklungsgeschichtlicher Zahnentwicklung und der Funktion der Eckzähne als Fangzähne (Stosszähne) resultiert. Im Gebiss beim Mensch liegt die Ursache für die Entwicklung der Eckzähne mit den längsten Zahnwurzeln im Oberkiefer vermutlich in der Funktion, so für die Drohgebärde, ähnlich wie der Hund als Drohverhalten fletscht, denn Umgangssprachlich werden die Zähne auch beim Mensch heute noch als "Drohgebärde" benutzt, so wenn man sagt, beisse auf die Zähne, jemandem die Zähne zeigen, einen Zahn zulegen, auf den Zahn fühlen oder bis an die Zähne bewaffnet usw. Ähnlich wie beim Hund erfolgt die Reaktion beim Mensch durch die Mimik mit dem hochziehen der Lippen und fletschen mit den Zähnen (drohend  Zähne zeigen) und auf die Zähne beissen. Bei der Stressbewältigung von innerer Anspannung durch Angst, Sorgen und Stress erfolgt das Zähneknirschen und Zähnepressen meist in der Nacht, denn Zähne und Seele hängen eng zusammen.



Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.