Anker, Brückenanker, Zahnmedizin

Anker ist ein Sammelbegriff für zementierte Konstruktionselemente zur Abstützung von Zahnersatz auf Pfeiferzähnen (Brückenpfeiler).

Unter Zahnbrücke versteht man in der Zahnmedizin einen Zahnersatz, der seine Abstützung auf Zähnen (Ankerzahn), Zahnwurzeln oder Zahnimplantaten hat. Die Kaukräfte werden bei einer Zahnbrücke als parodontal getragener Zahnersatz ausschliesslich von den Brückenpfeilern aufgenommen. Pfeilerzähne als Brückenanker werden mit Kronen versorgt, wo an den Ankern das Brückenzwischenglied befestigt ist, das die Zahnlücke auffüllt. Die Freiendbrücke ist nur auf einer Seite vom Brückenzwischenglied durch einen Brückenanker befestigt und wird auch als Extensionsbrücke bezeichnet. Die Zähne (Ankerzähne), Zahnimplantate oder Zahnwurzeln werden als Anker oder Brückenanker genannt, wo die parodontal getragene Brücke seine Auflage findet. Ankerelemente sind Kronen, Doppelkronen und Stege. Als Anker kann ein kleiner Druckknopf (Druckknopfanker) zur festen Anbindung von abnehmbarem Zahnersatz an festsitzenden Kronen oder Stege dienen. 

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.