Anästhesie für Angstpatienten

Mit Anästhesie wird der durch eine Narkose hervorgerufene Zustand der Empfindungslosigkeit zum Zweck einer operativen oder diagnostischen Massnahme sowie auch das medizinische Verfahren um die Empfindungslosigkeit herbeizuführen bezeichnet.

Der Anästhesiearzt  wird zuerst über den Ablauf informieren und mit dem Zahnpatienten besprechen, welches Anästhesieverfahren für die Zahnbehandlung bei Zahnarztangst am besten geeignet ist.

Anästhesie = Narkose
Allgemeinanästhesie = Vollnarkose
Regionalanästhesie oder Leitungsanästhesie = Teilnarkose
Lokalanästhetikum = Mittel zur örtlichen Betäubung

Die Anästhesie wird durch einen spezialisierten Arzt unterstützt mit einer Anästhesiepflegekraft ausgeführt.

Diese werden als Gebietsarzt für Anästhesiologie oder Anästhesist bzw. landläufig Narkosearzt bezeichnet. In der Anästhesie wird unterschieden zwischen Allgemeinanästhesie, die auf den ganzen Körper einwirkt und den örtlich wirksamen Verfahren. Eine gleichzeitige Anwendung wird als Kombinationsanästhesie bezeichnet. Es ist es wichtig, dass der Patient bei Dentalphobie seine Zahnarztangst verdeutlicht. Um eine geplante Zahnbehandlung oder Operation schmerzfrei und erfolgreich durchführen zu können, kann eine Anästhesie für Angstpatienten vorgesehen werden. Auf Wunsch werden Phobiepatient bzw. Angstpatienten mit einer äusserst schonenden Teilnarkose oder Vollnarkose zahnärztlich behandelt. Wenn der Zahnpatient nach der berechneten Zeit aufwacht ist sein Problem mit den Zähnen auch bei den Angstpatienten meist weitgehend gelöst.

Zahnarztangst wegen Zahnarztkosten

Angst vor den Zahnarztkosten und Zahnersatzkosten haben viele Menschen, doch über Angst und Geld redet man nicht gern.

Ein vielfacher Grund für die Zahnarztangst sind auch die Zahnarztkosten, das aber nicht in direktem Zusammenhang mit den Angststörungen steht, doch können sich diese Ängste dadurch verstärken. Damit die Zahnarztangst bewätigt werden kann, braucht es eine Angstberatung, wo auch über die Zahlungsmöglichkeiten gesprochen werden kann, denn meist gibt es immer eine Lösung. Menschen mit grosser Zahnarztangst brauchen Hilfe von Angehörigen oder Freunden, denn Menschen mit Oralphobie sind meist nicht mehr fähig, den Telefonhörer in die Hand zu nehmen um Zahnarztangst-Hilfe zu erhalten.

Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.