Ameloblasten, Adamantoblast, Gonoblast, Schmelzbildner

Ameloblasten sind die schmelzbildenden Zellen von prismatischem Aufbau, die an der Unterseite bei Zahnbildung das Grundgerüst vom Zahnschmelz absondern und für kurze Zeit das primäre Schmelzoberhäutchen bilden.

Ameloblasten oder auch Adamantoblast, Gonoblast, Schmelzbildner sind aus dem inneren Schmelzepithel hervorgegangene prismatische Zelle, die an ihrem, dem Dentin zugewandten Ende organische Schmelzmatrix absondert. Enamelum bedeutet Zahnschmelz und ist die äusserste Schicht vom Zahn und liegt im Bereich der Zahnkrone dem Dentin auf. Siehe auch Schmelzdefekte. Palisadenförmig angeordnet, ziehen sich die Ameloblasten bis zum Abschluss der Schmelzbildung in Richtung vom äusseren Schmelzepithel zurück, wo die Reste das primäre Schmelzoberhäutchen bilden. Adamantoblasten als spezialisierte Zellen die den Zahnschmelz bilden differenzieren sich bei der Zahnentwicklung aus dem inneren Schmelzepithel (Epithelium enameleum).

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.