Amalgamausleitung, Schwermetallausleitung

Die Amalgamausleitung ist eine Ausleitung von Quecksilber-Ablagerungen im Körper, unterstützt z.B durch Chlorella das entgiftend wirkt.

Zu Beginn der Ausleitung von Amalgam zielt man auf die Schwermetalle, welche in den Zellen der Bindegewebe und der Organe eingelagert sind, sodass die Amalgamausleitung darum auch als Schwermetallausleitung bezeichnet wird, die bei einer Schwermetallbelastung gesundheitliche Folgen haben kann. Amalgamausleitung bedeutet eine Ausschwemmung der in verschiedenen Körpergeweben gespeicherten Quecksilberionen und Metallionen, die an Eiweisse gebunden sind. Eine Ausleitung von Amalgam ist besonders dann sinnvoll und ratsam, wenn im Zuge einer Amalgamsanierung (Amalgamentfernung) alle alten Amalgamfüllungen entfernt werden. Die Durchführung einer Amalgam-Ausleitung bzw. Ausschwemmung von Zahn-Amalgam ist unkompliziert und erfordert zumeist lediglich die einmalige, tägliche Einnahme von eine Tablette (Medikament) über einen begrenzten Zeitraum. Nur in wenigen Fällen erscheint eine Unterstützung mit speziellen Injektionen hilfreich, denn das Medikament stabilisiert die Metalle in den Geweben, bindet diese und fördert deren Ausscheidung über die Niere.

Zahnbehandlung Deutschland

Eine optimale und günstige Zahnbehandlung in Deutschland gibt es auch an der Schweizergrenze zu Schaffhausen mit günstigem Zahnarzttarif. Die Zahnbehandlung in Deutschland ist eine preisgünstige Alternative zu den Zahnkliniken in Budapest. Die Zahnbehandlung Deutschland ist im Besonderen geeignet bei Zahnarztangst (Zahnarzt-Phobie), wo eine Zahnbehandlung bzw. Zahnsanierung auch in Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose erfolgen kann. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.