Alveolarmukosa Zahnmedizin

Die Alveolarmukosa ist die den Alveolarfortsatz bedeckende, frei bewegliche Mundschleimhaut, die sich zwischen dem fest anhaftenden Zahnfleisch (Gingiva propria) und der Umschlagfalte oder dem Mundboden erstreckt.

Alveolarmukosa ist die Schleimhaut, die den Mundvorhof und den Mundboden bedeckt und auskleidet. Die Alveolarmukosa (mucosa alveolar) geht an der Mukogingivalgrenze in die befestigte Gingiva über. Im Gegensatz zu dieser ist sie mit unverhorntem mehrschichtigem Plattenepithel überzogen. Die Alveolarmukosa ist mit dem Alveolarfortsatz nur lose verbunden und auf ihrer Unterlage verschieblich und lässt sich durch Zug an Lippen und Wangen darstellen. Der Alveolarfortsatz ist der Zahntragende Teil vom Kieferknochen und befindet sich auf dem basalen Knochen. Als Alveolarkamm wird der Kieferkamm bezeichnet der im zahnlosen Kiefer die erhöhte Leiste ist.

 

Grosses Zahnlexikon

Das Zahnwissen-Lexikon ist ein Zahnmedizin-Nachschlagewerk als Online-Wörterbuch für Zahnpatienten.

Das grosse Zahnlexikon von OPTI-DENT ist ein Zahn-Medizin-Lexikon für Zähne, Mund und Kiefer, das zur Verständlichkeit der Zahnbehandlung und Zahnsanierung beim Zahnarzt beitragen soll. Das Zahnlexikon kann die Beratung beim Zahnarzt oder eine Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) nicht ersetzen, denn das grosse Zahnlexikon kann nur Angaben liefern, wenn man die Zusammenhänge der Behandlung beim Zahnarzt nicht verstanden hat. Das grosse Zahnlexikon bietet ihnen die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Begriffe der Zahnmedizin zu informieren, so auch über die Zahnästhetik, Bioästhetik, Bioprothetik oder über die biologische Zahnmedizin wie auch über den Zahnersatz und deren Zahnsanierungs-Kosten etc. Das Vertrauen zum Zahnarzt und dessen Aussagen ist jedoch sehr wichtig, im Besonderen bei Zahnarzt-Angst, wo ein guter Zahnarzt gefragt ist, der Verständnis und viel Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann.