Agnathie Synotie Anomalien Kiefer

Agnathie ist ein angeborenes Fehlen vom Oberkiefer oder Unterkiefer, zum Teil mit Verwachsungen beider Ohranlagen (Synotie).

Das Agnathie-Holoprosenzephalie-Situs inversus -Syndrom ist eine Kombination von mehreren grossen FehlbildungenAglossie und Hypoglossie bezeichnen eine angeborene Fehlbildung bzw. das teilweise oder vollständigem Fehlen der Zunge die als Syndrom der Mund-Mandibula-Gliedmassen-Hypogenesie zugeordnet wird. Als Synotie wird das angeborene, partielle bzw. die getrennten äussere Gehörgänge bezeichnet wie auch die totale Verschmelzung beider äusserer Ohren in der Mittellinie unter dem OberkieferAgnathie ist ein Fehlen vom Unterkiefer, sowie einer ausbleibenden Teilung vom embryonalen Gehirn bzw. Hirnfehlbildung und faciale Anomalien, so auch die Anomalien der Kiefer mit dem Gebiss aller Zähne durch Störung im Zentralnervensystem. Agnathie tritt meist als Fehlbildungskomplex auf, die Ohren nähern sich der Mittellinie vom Hals oder verschmelzen (Synotie). Die angeborene Agnathie (agnathia) ist die Kieferlosigkeit, ein fast angeborenes Fehlen vom Unterkiefer, (Mandibula), ein Knochen vom Gesichtsschädel, das eine Art von lateraler Gesichtsdysplasie ist, die nicht in Verbindung stehen mit den Kiefergelenken.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.