Aerodontalgie Höhenzahnschmerz

Aerodontalgie ist ein Höhenzahnschmerz, von Erkrankungen vom bezahnten Kiefer ausgehendes Schmerzsyndrom, das in Höhen von über 3000 m auftreten kann, im Flugzeug oder im Gebirge.

Höhenzahnschmerz (Aerodontalgie), entsteht durch Ausdehnung der Vakuolen in Füllungsmaterialien bei Zahnfüllungen, wenn der atmosphärische Druck sinkt, denn Odontalgie ist in der Zahnmedizin eine Bezeichnung für Zahnschmerzen. Durch die Ausdehnung von Luftansammlungen unter den Zahnfüllungen kann es in der Höhe zum Höhenzahnschmerz kommen, was der Zahnarzt als Aerodontalgie bezeichnet. Durch Schwankungen der Druckverhältnisse in der Tiefe unter Wasser oder in der Luft können plötzlich Zahnschmerzen und Kieferschmerzen verursachte werden. Verursacht wird Aerodontalgie von unter Zahnfüllungen angesammelter Luft, die auf den Druckunterschied reagiert und ein vom bezahnten Kiefer ausgehendes Schmerzsyndrom ist. Der veränderte Druck in den Ohren ist spürbar und findet sich auch in anderen Körperorganen wie den Zähnen und dem Zahnfleisch sowie dem Kiefergelenk (Kiefergelenksbeschwerden) sowie den Gesichtsmuskeln. Es kann der gesamte Mundbereich, Kieferbereich und Gesichtsbereich betroffen. Ein Einfluss auf das Kiefersystem, Zahnsystem und Mundsystem ist im Besonderen dann möglich, wenn bereits Vorerkrankungen vorliegen oder Therapien erfolgt sind. Gereizte Weisheitszähne (Stockzähne) und am Wurzelkanal erkrankte Zähne sind bei der Aerodontalgie bzw. Höhenzahnschmerz besonders betroffen.

Gegen Zahnschmerzen können alte Hausmittel helfen

Viele natürlichen Wirkstoffe wie Gewürznelken Kamillentee, Salbeitee oder Nelkenöl etc. können gegen Zahnschmerzen wirken.

Zur Linderung von Zahnschmerzen können gut verträgliches Arzneimittel wie Ibuprofen verwendet werden. Hausmittel gegen Zahnschmerzen können eine Hilfe sein, doch die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit aller Tabletten und Hausmittel können nicht garantiert werden. Hausmittel gegen Zahnschmerzen können vielfach nur kuzfristig bis zum Zahnarzt-Termin das Zahnweh lindern. Zahnschmerzen können auf eine Entzündung hinweisen und ein Alarmzeichen sein, so dass man den Zahnarzt aufsuchen sollte.

 

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.