Abschürfung Schürfwunde Mund Blutungen

Abschürfung ist eine Hautabschürfung, eine traumatisch bedingte oberflächliche Verletzung der Haut oder Mundschleimhaut.

Eine Abschürfung wird auch meist als Schürfwunde bezeichnet und betrifft meist die Hautoberfläche, kann aber auch die Mundschleimhaut betreffen, so bei einer schlecht sitzende Prothese  oder bei einer Druckstelle durch die Prothese. Bei einer Abschürfung handelt es sich um eine Hautverletzung die vielfach komplikationsfrei heilt. Im Mundbereich und Gesichtsbereich ist die Abschürfung häufig mit Kieferfrakturen kombiniert. Bei Zahnunfällen kann eine Wunde je nach Tiefe der Verletzung sehr stark bluten, wobei die Blutung durch den Speichel visuell viel schlimmer aussieht, als es ist. Das Verhalten bei Zahnunfall ist wichtig, denn Zähne können gebrochen, gelockert oder aus ihrer Position verlagert sein, wo der Zahnarzt im Normalfall die richtige Anlaufstelle ist, sofern keine grössere Weichteilverletzungen bestehen. Je nach Art der Verletzung kann bei einer Schürfwunde Blut aus der Wunde austreten oder auch nicht. Bei starker Blutung sollte man nach einem Unfall äusserlich kühlen und auf eine Gaze oder auf ein Stofftaschentuch beissen. Bei starken Blutungen aus dem Mund und Verdacht auf Gesichtsfrakturen oder Kieferfrakturen sollte man einen Arzt oder den Spital kontaktieren. Wenn bei einer starken und schweren Schürfwunde Blut austritt, kann das Risiko bestehen, dass Keime bzw. Bakterien im Mund sowie Viren und Pilze in die Wunde eindringen, so dass der Zahnarzt Medikamente geben kann wie nach einer Zahnextraktion oder einer Weisheitszahnentfernung, damit der Heilungsprozess rascher einsetzt. Blut im Mund ist normalerweise ungefährlich, da die Ursache vielfach Zahnfleischbluten oder eine Wunde an der Zunge ist. Während operativen Zahneingriffen sind starke Blutungen im Mund äusserst selten, doch können Blutungen nach einigen Stunden eintreten, so bei schwierigen Zahnentfernungen, wo Blutungen einige Zeit bis zu zwei Tagen anhalten können, im Besonderen in der Nacht bei Bettwärme. Wenn es zu Abschürfungen im Mund kommt, ist es sinnvoll den Zahnarzt zu konsultieren, damit die Wunde fachgerecht gesäubert werden kann.

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.