Abschlussband Zahnmedizin

Das Abschlussband (palatinales) ist in der Zahnmedizin die Verdickung der oberen Zahnprothese im Bereich vom Übergang vom harten zum weichen Gaumen.

Als Abschlussrand ist der Ventilrand einer Vollprothese oder das palatinale Abschlussband (hinterer Saugrand) als rückseitige Begrenzung einer Vollprothese als Abdämmleiste. Durch einen Funktionsabdruck mit entsprechender Kompression erfolgt die Belastungsabformung bzw. der Kompressionsabdruck der weichen Gaumenteile oder wird im zahntechnischen Labor durch Radieren am Gipsmodell entsprechend geschaffen. Das Abschlussband bzw. die Verdickung wird durch Radieren am Gipsmodell oder durch Belastungsabformung im Bereich der A-Linie als Übergang vom harten zum weichen Gaumen. Das Abschlussband dient zur verstärkten Einlagerung der Rückseite vom Prothesenrand in die Gaumenschleimhaut, um durch den Erhalt vom Unterdruck der Zahnprothese einen sicheren Halt der Zahnprothese zu geben.

Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.