Abnehmbare Prothetik

Als "Abnehmbare Prothetik" wird ein Zahnersatz bezeichnet, der vom Zahnpatient aus dem Mund zur Reinigung entfernt werden kann.

In der Prothetik werden die fehlenden eigenen Zähne durch herausnehmbare Ersatzzähne versorgt. Die Zahnprothetik ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen als künstlicher Zahnersatz für verlorene Zähne in der Zahnmedizin befasst und wird auch als Bioprothetik bezeichnet. In der Zahnprothetik werden stark zerstörte oder verloren gegangene Zähne durch Kronen (Überkronung), Zahnbrücken oder Zahnprothesen ersetzt, wobei im prothetischen Bereich die festsitzende Prothetik von der abnehmbaren Prothetik unterschieden wird. Bei Zahnverlust kann ein abnehmbarer Zahnersatz, wie eine Teilprothese oder Totalprothese, eingegliedert werden, was der Zahnarzt oder Zahnprothetiker als "Abnehmbare Prothetik" bezeichnet. Durch die Zahnprothetik kann die Kaufunktion mit guter Zahnästhetik wieder erreicht werden. Wenn viele Zähne im Gebiss verloren gegangen sind, kann die Funktion meist mit abnehmbaren Teilprothesen (Modellgussprothesen) wieder hergestellt werden, denn die Aufgaben der Zähne sind vielfältig und haben eine wichtige Funktion. Wenn einzelne Zähne oder alle Zähne verloren gegangen sind (totaler Zahnverlust), sei dies durch einen Zahnunfall oder durch Zahnkrankheiten, so gibt es die Möglichkeit von "Bioästhetischem Zahnersatz", damit die Zahnprobleme gelöst werden können. Wenn alle Zähne verloren gegangen sind, kann eine Totalprothese angefertigt werden, die aus einer Kunststoffbasis besteht, auf der Keramikzähne oder Konfektionszähne aus Kunststoff die industriell in ZahngrösseZahnform und Zahnfarbe gefertigt sind und eingelassen werden. Die Vollprothese wird dem Kieferkamm im zahnlosen Kiefer dem Zahnfleisch angepasst, sodass meist eine ausreichende Kaufunktion und Zahn-Ästhetik gewährleistet werden kann.

Abnehmbare Zahnprothese

Eine Abnehmbare Zahnprothese kann zur Prothesenpflege aus dem Mund genommen werden.

Die Prothetik ist die Wissenschaft der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen, die eine Verbesserung von Tragkomfort der Prothesen bringen kann, denn durch die "Abnehmbare Prothetik" kann eine Prothese auf eigenen Zähnen oder auf Zahnimplantaten verankert werden. Abnehmbare Zahnprothesen wie die Teilprothesen bestehen aus einer künstlichen Zahnreihe in der Zahnbogenform, die auf einer Prothesenbasis bzw. dem Prothesensattel, befestigt sind. Die Teilprothese kann mit Klammern an natürlichen Zähnen verankert werden, so dass man von einer Klammerprothese spricht, das bei der Zahnsanierung eine Kostengünstige Lösung ist, da diese abnehmbaren Prothetik relativ geringen Kosten verursacht. Von einer Schaltprothese wird gesprochen, wenn auf beiden Seiten der Zahnprothese natürliche Zähne vorhanden sind wie bei der Schaltbrücke und von einer Freiendprothese spricht man, wenn auf der Hinterseite kein Backenzahn mehr für die Verankerung zur Verfügung steht, so auch bei der Freiendbrücke. Die "Abnehmbare Prothetik" hat als Zahnersatz den Vorteil, dass der Zahnpatient die Prothese selbständig entfernen kann, womit sich das Restgebiss gut reinigen lässt, doch die Nachteile von geringerem Tragkomfort und die erhöhte Kariesgefahr an den Klammerzähnen durch die Klammerprothese, die im Volksmund als "Brüggli" bezeichnet wird, sind nicht zu übersehen. Die herausnehmbare Teilprothese stellt als "Abnehmbare Prothetik" im Lückengebiss eine Kostengünstige Versorgungsmöglichkeit an Zahnersatz dar, doch es gibt eine Vielfalt an Varianten von Zahnprothesen mit unterschiedlichen Halteelementen und Verankerung wie die Modellgussprothese, die Druckknopfprothese mit Druckknopfanker, die Geschiebeprothese oder die Teleskopprothese. Unter einer Hybridprothese versteht man ein herausnehmbarer Zahnersatz mit unterschiedlichen Abstützsystemen, so auf natürlichen Zähnen als Zahnpfeilen (Brückenpfeilern) wie auch auf Implantaten abgestützt ist. Zur Abnehmbaren Prothetik gehört nebst vielen Möglichkeiten auf Zahnimplantaten auch die Totalprothese mit Steg-Verbindung (Konfektionierter Steg), denn eine Zahnprothese kann an eigenen Zähnen oder auf Zahnimplantaten befestigt werden, oder kann eine Schleimhautgestützt Prothese sein die über eine Vakuumbildung durch den Mundspeichel halten kann.

Preisüberwacher für Zahnarztpreise

Der beste Preisüberwacher der Zahnärzte für Zahnarzt-Preise und Zahnersatz-Kosten ist die Konkurrenz.

Bei Zahnersatz spielen die Kosten vom Dentallabor eine wichtige Rolle, denn die Herstellung von Zahnersatz ist meist sehr Arbeitsintensiv. Beim Zahnarztvergleich werden meist grosse Preisunterschiede festgestellt, im Besonderen die Zahnsanierungs-Kosten, doch wichtiger als der Zahnarztpreis ist das Vertrauen zum Zahnarzt. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.