Abformmassen Zahntechnik

Die Abformung beim Zahnarzt erfolgt durch Abdruck von Kiefer mit den Zähnen, angefertigt mit einem Abdrucklöffel und plastischen Abformmassen.

Mit Hilfe einer plastischen Abformmasse (Abformmaterial) wird in der Zahnmedizin eine Abformung bzw. Abdruck der Zähne (Abdruck Zahngebiss) beim Zahnarzt angefertigt. Abformmassen sind in der Zahntechnik plastische Materialien wie Alginate, Hydrokolloid, Polyäther, Silikone, die nach einigen Minuten aushärten und die Abformungen ermöglichen. Die Materialien können Alginat, Silikone, Gips etc. sein. Zur Herstellung von Arbeitsmodellen ist eine entsprechend sorgfältiger Abdruck beim Zahnarzt erforderlich, so von beiden Zahnkiefer mit den angrenzenden Weichteilen, was vielfach als Zahngebiss-Abdruck bezeichnet wird. Anhand vom Abdruck der Zähne oder auch dem ganzen Kiefer fertigt der Zahntechniker den Zahnersatz an. Dieses zahnärztliche Verfahren bietet die Möglichkeit, ein möglichst genaues Duplikat von den Zähnen mit dem Kiefer zu erstellen. Ein Modell gibt in der Zahntechnik die Situation vom Kieferbereich und Zahnbereich im Mund wieder. Die Abformung ist ein häufiges Verfahren zur Herstellung einer Hohlform der Kiefer, von Kieferteilen und Zähnen mit Hilfe von Abformmassen. Zur Abformung werden Metall-Löffel oder individuell angefertigte Kunststoff-Löffel (Abformlöffel individuell) verwendet. Die gewonnene Hohlform wird zur Anfertigung von einem möglichst naturgetreuen Arbeitsmodell mit Gips ausgegossen.

 

 

Preisüberwacher für Zahnarztpreise

Der beste Preisüberwacher der Zahnärzte für Zahnarzt-Preise und Zahnersatz-Kosten ist die Konkurrenz.

Bei Zahnersatz spielen die Kosten vom Dentallabor eine wichtige Rolle, denn die Herstellung von Zahnersatz ist meist sehr Arbeitsintensiv. Beim Zahnarztvergleich werden meist grosse Preisunterschiede festgestellt, im Besonderen die Zahnsanierungs-Kosten, doch wichtiger als der Zahnarztpreis ist das Vertrauen zum Zahnarzt. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.