Aussenteleskop, Sekundärteleskop

Das Aussenteleskop ist der äussere Anteil einer parallelwandigen Doppelkrone.

Teleskope sind hauptsächlich Halteelemente und Stützelemente bei herausnehmbaren Brücken und Prothesen und können als Anker verstanden werden. Ein Teleskop besteht aus einer Innenkrone und einer Aussenkrone die der Befestigung eines herausnehmbaren Zahnersatzes dient. Das Innenteleskop, ist eine dünne Metallhülse aus Gold welches fest auf den beschliffenen Zahnstumpf oder ein Implantataufbau geklebt wird. Unterschiedliche Materialkombinationen für Innenteleskop und Aussenteleskop sind möglich. Das Aussenteleskop ist der Sekundärteil und ist der herausnehmbare Teil eines Teleskops. Das Sekundärteleskop ist mit der abnehmbaren Prothese verbunden und dient dieser als Halteelement und Stützelement. Das Aussenteleskop hat die Form des ursprünglichen Zahnes und ist fest mit dem herausnehmbaren Teil des Zahnersatzes verbunden. Das Aussenteleskop liegt dem Innenteil voll an und ist mit der Prothese fest verankert bzw. nach dem Aufschieben des Aussenteleskops bekommen Innenteleskop und Aussenteleskop in der Endstellung Kontakt.

Grundprinzip von der Teleskopkrone

Teleskopkrone ist in der Zahnmedizin ein Sammelbegriff wobei Parallelwandige Teleskopkronen, Konuskronen und Resilienzteleskopkronen unterschieden werden. Alle Doppelkronen bestehen aus einer Innenkrone resp. Primärkrone und einer Aussenkrone resp. Sekundärkrone.
♦ Der Zahn wird zu einem Stumpf beschliffen
♦ Es wird ein parallelwandig gefrästes Käppchen angefertigt
♦ Das Innenteleskop wird einzementiert mit Phosphatzement
♦ Das Aussenteleskop gleitet über das Innenteleskop
♦ Das Aussenteleskop wird mit zahnfarbenen Massen komplettiert

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.