Abrasionen der Zähne

Abrasionen der Zähne sind Begriffe für den Abschliff der Kauflächen und Füllungsoberflächen der Zähne durch natürliches Abarbeiten.

Abrasionen gehen mit einer Senkung vom Biss der Zähne (Bisssenkung) einher und sollte zahnärztlich behandelt werden. Bei der Abrasion der Kaufläche kommt es zur Abnutzung der Zahnhartsubstanz, im Besonderen bei häufig, meist unbewusstem Zähneknirschen im Schlaf, was den Abtragungsprozess beschleunigt. Demastikation und Attrition sind Unterformen der Abrasion. Abrasion ist eine physiologische oder pathologische Abkauung der Zähne oder eine Abrasion mit Refluxbedingte Erosionen bei Kindern und Erwachsenen. Neben einem natürlichen Abarbeiten der Zähne (=physiologisch) entstehen Abrasionen durch Parafunktionen (Zähneknirschen, Zähnepressen, Zungenpressen). Ein durch heftiges Kauen stark abgenutztes Gebiss ist gekennzeichnet durch Verlust von Fissuren und Höckern, Schneidekanten, Schlifffacetten wie auch eine Bisssenkung und wird als Abrasionsgebiss oder Vielkauergebiss bezeichnet. Der Zahnpatient empfindet diesen Zustand nicht als störend wenn es sich langsam über einen langen Zeitraum aufbaut hat. Anders verhält es sich beim extremen Abrasionsgebiss durch Knirschen und Pressen, wenn die Kauabnutzung der Kaufläche sehr gross ist, denn Zähne können absterben, wenn die progressive Abrasion den Zahnnerv erreicht hat. Vielfach schleiffen die Schneiden der oberen Frontzähne tiefe Rillen in die unteren Frontzähne ein, die aber nicht als Abrasionszähne bezeichnet werden, denn Abrasionszähne sind künstliche Backenzähne mit einem flachen, von natürlichen Zähnen abweichenden Kauflächenrelief.


Abrasionen führen zu Kieferbeschwerden

Abrasionen sind Abnützungen der Zahn-Kauflächen durch die Kautätigkeit.

Abrasionen der Kauflächen an den Zähnen werden vielfach durch häufiges Zähneknirschen oder Zähnepressen ausgelöst und findet oft nachts während des Schlafes statt. Abrasionen sind Zahnabnutzungen, hauptsächlich ein übermässiger Abrieb der Kauflächen, Füllungsoberflächen bzw. Zwischenräume (Kontaktpunkte) der Zähne und geht mit einer Senkung vom Biss bzw. einer Vorwärtswanderung der Zähne einher. Die durch die Abrasion verursachte Senkung vom Biss, speziell bei Parafunktionen kann zu Beschwerden im Kiefergelenk führen und muss spätestens dann zahnärztlich behandelt werden. Erosion ist der Verlust von Zahnhartsubstanzen durch die Kombination aus mechanischer Einwirkung und Säure die meist als Zahnerosion bezeichnet wird. Es kommt zu Zahnerosionen, wenn dem Zahnschmelz durch vermehrte Säureangriffe Kalzium entzogen wird. Man kann den Zähnen Kalzium zuführen über spezielle Zahnpasten oder aber durch regelmässigen Verzehr von Milchprodukten. Damit kommt es zur Remineralisation. Siehe auch Zahnpflege.


Abrasion der Kauflächen bei Zähnen

Abrasion der Kauflächen bei den Zähnen (Abrasio dentium) bezeichnet in der Zahnmedizin einen Verlust von Zahnhartsubstanz durch Reibung.

Abrasion ist ein Begriff für den Abschliff der Kauflächen und Oberflächen bei Zahnfüllungen der Zähne durch natürliches Abarbeiten oder Zähneknirschen. Abrasion der Zähne geht mit einer Senkung vom Biss einher und muss durch eine Zahnbehandlung durch den Zahnarzt behandelt werden. Unter Abrasion der Kauflächen versteht man die natürliche Abnutzung der Zahnsubstanz durch kauen. (Abrasion = Abschürfen, Abschleifen oder Abschaben). Demastikation ist die Abkauung der Zähne (Abrasion).  Siehe Abrasionszähne, Abrasio ad linguam, Abrasionsfestigkeit, Abrasivität, Abrieb der Zähne, Abrasivität Zahnpasta

Zahnbehandlung bei Zahnarztangst

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT bei Zahnabehandlungsangst (Zahnbehandlungsphobie) in Deutschland, Schweiz, ÖsterreichUngarn oder Kroatien an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo man zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen kann, die bei der Zahnbehandlung eine Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose anbieten. OPTI-DENT ist spezialisiert für Angstberatung und gibt Tipps gegen Angst. OPTI-DENT arbeitet mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten die auf Zahnarztangst spezialisiert sind zusammen, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können, wenn Angstsymptome vorhanden sind. Wer das erste Telefongespräch bei Zahnarztangst geführt hat, kann die Zahnarztangst bekämpfen und hat den ersten Schritt für eine schmerzlose Zahnbehandlung gemacht, denn eine Hilfe bei Zahnarztangst (Zahnarztphobie) ist notwendig wie auch eine Begleitperson zum Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Methoden bei Zahnarztphobie erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.