Interimsprothese Provisorium Übergangsprothese

Die Interimsprothese ist eine Zahnprothese, die eingesetzt wird, um das Wandern der Zähne in der Lücke zu verhindern, bis die endgültige Prothese gefertig ist.

Die Interimsprothese ist nicht zu verwechseln mit der Immediatprothese, die vor einem chirurgischen Eingriff wie einer Zahnextraktion auf einem Kiefermodell beim Zahntechniker hergestellt wird. Die zu entfernenden Zähne werden auf dem Gipsmodell für eine Immediatprothese weggeschliffen, so dass die Prothese unmittelbar nach der Extraktion der Zähne nach dem chirurgischen Eingriff eingegliedert werden kann. Die Interimpsrothese ist eine Übergangsprothese zwischen der Präparation und der Eingliederung der endgültigen Arbeit. Die Interimprothese wird auch Zwischenprothese oder Provisorium genannt, die bis zur endgültigen prothetischen Versorgung benutzt wird z.B. nach einer Extraktion von Zähnen bis zur Abheilung. Es ist also ein Zahnersatz, der nach der Extraktion angefertigt wird, um die Zeit bis zur Anfertigung der endgültigen Prothese zu überbrücken und dient der Ausheilung von Operationswunden sowie der Erhaltung bzw. Neueinstellung der Kieferrelation.

Zahnreise-Destinationen für günstige Zahnbehandlung

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT in Deutschland, Schweiz, Österreich oder Ungarn an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo Sie je nach Wunsch zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen können, so auch die Zahnbehandlung in Dämmerschlaf-Narkose. OPTI-DENT ist vernetzt mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können.