Dysgnathie

Dysgnathie ist die „Anlagebedingte Fehlentwicklung“ der Kiefer in Form und Lage.

Dysgnathie bedeutet Anomalien der Zähne (dental), dem Alveolarfortsatz (alveolär) und der Kieferknochen (skelettal) die sich durch kieferorthopädische oder  kieferchirurgische Massnahmen, die während der Wachstumsperiode korrigiert werden können. Dysgnathie ist eine meist Angeborene fehlerhafte Kieferstellung und Bissstellung bzw. Bissanomalie, sodass Probleme mit dem Biss entstehen können. Fehlentwicklung der Kiefer in Form und Lage bzw. schiefe Zähne wie auch Zahnfehlstellungen und Zahnstellungsabweichung sind keine seltenheit. Eine Dysgnathie kann angeboren sein oder sich erst durch äussere Einflüsse wie bei Habits entwickeln. Unter Dysgnathien versteht man eine Zusammenfassung von Fehlentwicklungen von Kiefer und Zähnen, denn es ist ein Oberbegriff für alle fehlerhaften Entwicklungen vom Kauapparat als Kauorgan für den Kauvorgang wie Zahnstellungsanomalien und Kieferanomalien. Dysgnathien wie ein zu kleiner Unterkiefer oder zurückliegender Oberkiefer lassen sich nicht mit Zahnspangen behandeln, so dass eine Behandlungsplanung durch einen Gesichtsspezialisten wie dem Kieferchirurg und Gesichtschirurg notwendig wird. Die Anomalien bei Dysgnathien können die Zahnstellung, die Verzahnung, die Kieferform, die Lage der Kiefer zueinander oder den Kiefereinbau in den Schädel betreffen, was ästhetische wie auch funktionelle Beeinträchtigungen verursachen kann. Bei Dysgnathieoperationen handelt es sich meist um eine ästhetische Fehlpositionierung der Kieferknochen, wie einem zu lang oder zu kurz Gesicht oder asymmetrischen Veränderungen der Zahnstellungen.

Dysgnathie ist eine angeborene Zahnfehlstellung, Kieferfehlstellung und Bissfehlstellung.

Anomalie der Zähne bedeutet dentale Dysgnathie
Anomalie des Kieferknochen bedeutet skelettale Dysgnathie

 

Grosses Zahnlexikon

Das Zahnwissen-Lexikon ist ein Zahnmedizin-Nachschlagewerk als Online-Wörterbuch für Zahnpatienten.

Das grosse Zahnlexikon von OPTI-DENT ist ein Zahn-Medizin-Lexikon für Zähne, Mund und Kiefer, das zur Verständlichkeit der Zahnbehandlung und Zahnsanierung beim Zahnarzt beitragen soll. Das Zahnlexikon kann die Beratung beim Zahnarzt oder eine Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) nicht ersetzen, denn das grosse Zahnlexikon kann nur Angaben liefern, wenn man die Zusammenhänge der Behandlung beim Zahnarzt nicht verstanden hat. Das grosse Zahnlexikon bietet ihnen die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Begriffe der Zahnmedizin zu informieren, so auch über die Zahnästhetik, Bioästhetik, Bioprothetik oder über die biologische Zahnmedizin wie auch über den Zahnersatz und deren Zahnsanierungs-Kosten etc. Das Vertrauen zum Zahnarzt und dessen Aussagen ist jedoch sehr wichtig, im Besonderen bei Zahnarzt-Angst, wo ein guter Zahnarzt gefragt ist, der Verständnis und viel Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann.