Bakterien-Resistenz gegen Antibiotika, Chemotherapeutika

Bakterienresistenz ist die erblich verankerte Widerstandsfähigkeit von Bakterien gegen Antibiotika oder Chemotherapeutika.

Viele Bakterien sind nützlich und müssen nicht bekämpft werden und schädliche Bakterien sind seltener. Der Körper vom Mensch produziert wirksame Substanzen, um Bakterien, Pilze und Viren selbst in Schach zu halten, was gelingt solange das Immunsystem widerstandsfähig ist und funktioniert. Wenn die Selbstregulation nicht mehr funktioniert, wird auch in der Zahnmedizin Antibiotika meist erfolgreich gegen Krankheiten eingesetzt. Wenn Antibiotika nicht mehr wirken, wird von Antibiotika-resistenten Bakterien gesprochen, die bei geschwächtem Immunsystem oder frisch operierten Menschen zu lebensbedrohlichen Entzündungen führen können. Bakterienresistenz ist die Widerstandsfähigkeit bestimmter Bakterien bei Bakteriämie gegen Antiinfektiva zur Unterdrückung oder Zerstörung von Bakterien. Ist die zur Hemmung oder Abtötung der Bakterien nötige Konzentration der Medikamente so hoch, dass sie dem Patienten gefährlich werden könnte, werden Bakterien als resistent betrachtet. Es gibt immer mehr Bakterien die resistent gegen handelsübliche Wirkstoffe sind, sodass eine Infektion schwierig zu bekämpfen ist, womit „Bakteriostatisch wirkende Arzneimittel“ gemeint sind, die Bakterien an ihrer Vermehrung hindern sollten. Das letzte Stadium einer heftigen Infektion ist eine akute Blutvergiftung. Wenn in der Medizin von Multiresistenz gesprochen wird, sind die Antibiotikum-Resistenz oder Virostatikum-Resistenz gemeint, bei der die Keime auf Antibiotika bzw. Virostatika oder andere unempfindlich sind, so gegen Bakterien oder Viren, denn Resistenz ist ein Ausdruck für die Widerstandsfähigkeit von Lebewesen gegen schädliche Einflüsse der Umwelt.

 

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.