Ankerbandklammer, Befestigungselement, Zahnmedizin

Die Ankerbandklammer ist ursprünglich in eine Vollkrone eingearbeitete, stabile Doppelarmklammer mit Auflage, bei der die Klammerarme bis auf einen schmalen Steg zusammengeführt sind.

Ankerbandklammern rasten an den Klammerenden bzw. greifen in entsprechende Nuten im Klammerlager ein und erzeugen so die erforderliche Abzugskraft, denn die Ankerbandklammer liegt am Zahnhals der Krone an und gibt dem Zahnersatz den nötigen Halt. Die heutige Modifikation der Ankerbandklammer wird parallel zur Einschubrichtung in die Vollkrone eingefräst (Ankerbandkrone). Die „Ankerbandklammer“ ist als Klammer ein Begriff in der Zahnmedizin als Befestigungselement das meist bei den hinteren Molaren eingesetzt wird. Die Ankerbandklammer ist ein Element das stützen kann und eine Friktion hat. Als Anker oder Ankerelement (abutment) bezeichnet man ein künstliches Element, das zur Abstützung und dem Halt von Zahnersatz dienen kann und auf einem natürlichen Zahn oder Zahnimplantat zementiert ist, so auch Kronen, Stege, Teleskope und Ankergeschiebe. Die Ankerbandkrone ist eine parallelgefräste Krone mit aktivierbarem Schwalbenschwanzgeschiebe. Ankergeschiebe sind Zahnersatz-Geschiebe, die herausnehmbarer Zahnersatz an festsitzendem Zahnersatz befestigen.





Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.