Alveolotomie Zahnmedizin

Alveolotomie ist die Entfernung von Teilen vom Zahnfach, Abtragung vom Alveolarfortsatz.

Wenn der Kieferknochen im Anschluss an die Zahnextraktion geglättet werden muss, stellt die Alveolotomie eine Massnahme dar, die vielfach als Resektion bezeichnet wird, wenn es um eine operative Entfernung von bestimmten Gewebeteilen an einem Organ geht wie bei einem Tumor im Alveolarbogen. Die Alveolotomie ist in der Zahnmedizin ein Oberbegriff für verschiedene chirurgische Eingriffe am Alveolarfortsatz, vielfach zur Kiefer-Modellation für Zahnersatz wie zur Verbesserung vom Prothesenlager einer Zahnprothese. Unter Alveolotomie versteht man die Knochenabtragung mit Knochenglättung bzw. das chirurgische Abtragen gewissen Teilen vom knöchernen Zahnfach (Alveole) und vom Alveolarfortsatz, Mundbodenplastik, Vestibulumplastik (Vestibulum) im "Vestibularbogen", Alveolarkammplastik und augmentative Verfahren (Augmentation) sowie Schleimhauttransplantationen oder Zahnimplantation in Kombination mit aufbauenden Osteoplastiken. Die Alveolarkammplastik ist ein chirurgischer Aufbau oder Umbau vom Alveolarkamm (Kieferkamm) und wird auch als Kieferkammplastik bezeichnet, das zu den augmentativen Verfahren gehört zum Wiederaufbau von verloren gegangenen Knochenstrukturen bzw. Kieferknochenschwund zum besseren Halt von Zahnersatz. Als Alveolaratrophie wird der Abbau vom bezahnten Alveolarfortsatz (Alveolarknochen) bei Zahnbetterkrankungen (Zahnbettschwund) oder Abflachung vom unbezahnten Kieferkamm bezeichnet. Die Tuberplastik ist in der Zahnmedizin eine präprothetisch-chirurgische Massnahme zur Verbesserung vom Prothesenlager im Oberkiefer, meist in Kombination mit der Verstibulumplastik als Mundvorhofplastik im Oberkiefer, meist bei Vollprothesen. Unter gesteuerter Knochenregeneration (gesteuerter Geweberegeneration) werden Massnahmen zum Kieferknochenaufbau zusammengefasst, die den Körper anregen, verlorene Knochensubstanz neu zu bilden, denn durch das Verfahren gelingt es, Knochen zu transplantieren oder aufzubauen, den der Kieferknochen wächst nach.

Preisgünstige Zahnbehandlung

Lassen Sie sich für die Zahnbehandlung bei Ihrem Zahnarzt eine Preisofferte erstellen und holen Sie bei OPTI-DENT gratis eine Zahnarzt-Gegenofferte ein. Die Zahnarzt-Ausbildung, zahnärztliche Behandlung und Qualität an Zahnersatz sind in Ungarn den Standards in Deutschland, Schweiz oder Österreich ebenbürtig, doch nicht jede Zahnbehandlung ist im Ausland preisgünstiger, wenn man Reise und Aufenthalt einrechnet. Kosteneinsparung bei der Zahnbehandlung im Ausland kann darum erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte bestimmt werden, wobei OPTI-DENT gratis eine Beratung über die Zahnbehandlung im Ausland inkl. Ausland-Aufenthalt und Nachbehandlung anbietet. Das OPTI-DENT-Team ist Ihr persönlicher Ansprechpartner für preisgünstige Zahnbehandlungen an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, ÖsterreichKroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.