Allergiepass beim Zahnarzt

Der Allergiepass ist ein Ausweis mit dem Ergebnis der Testung auf Allergene.

Der Allergiepass ist dem Arzt bzw. dem Zahnarzt vor der Zahnbehandlung oder einer Zahnsanierung vorzulegen. Einen Allergiepass sollten man dem Zahnarzt beim ersten Besuch vorlegen, denn darin sind meist alle Kontaktallergene und Medikamentenallergien auflistet, denn man kann gegen mehrere Füllmaterialien oder Betäubungsmittel (Anästhesie beim Zahnarzt) und deren Inhaltsstoffe allergisch reagieren. Bei leichten allergischen Reaktion treten meist Hautrötungen, Ekzeme, Niesanfälle oder geschwollene Augen auf, es können jedoch auch Atemprobleme und Schockzustände eintreten. Bei der Erhebung der zahnärztlichen Vorgeschichte (Anamnese) muss beim Zahnarzt für einen benötigten Zahnersatz vor der Zahnbehandlung die Frage nach eventuellen Allergien geklärt werden. Die Testung auf Allergene wird in einem Allergiepass mit dem Ergebnis eingetragen, denn der Allergiepass dient dazu, dass beim Zahnarzt alle im Allergiepass aufgeführten Stoffe bei der Herstellung von Zahnersatz vermieden werden können bzw. die bestimmte „Allergenen Stoffe“ nicht benutzt werden. Der Epikutantest oder Patch-Test ist ein Allergietest durch die eine Kontaktallergie zu Zahnersatzmaterialien bzw. Dentallegierungen festgestellt werden kann. Der wichtigste Faktor der Allergien ist ein intaktes Immunsystem für Zahnersatz. Die Voraussetzung für die Entwicklung einer Allergie ist die Sensibilisierung, die allergische Empfindlichkeit gegen körperfremde Substanzen. Allergien werden zu einer Volkskrankheit, denn es gibt Menschen die eine Allergie auf Titan haben. Allergien gegenüber Dentalwerkstoffen stellen ein zunehmendes Problem bei der Zahnersatz-Prothetik dar.

 

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.