Allergien Faktoren

Der wichtigste Faktor von Allergie ist ein intaktes Immunsystem.

Allergien gegenüber zahnärztlichen Werkstoffen stellen ein zunehmendes Problem bei der Zahnersatz-Prothetik dar. Ein erhöhtes Allergierisiko besteht für Kinder, bei denen ein oder beide Elternteile Allergiker sind, was als genetischer Faktor bezeichnet wird. Die Faktoren von Allergien sind sehr unterschiedlich und häufig sind mehrere Faktoren für eine Allergie ausschlaggebend, denn Allergien auf Titan sollte es nach wissenschaftlicher Lehrmeinung keine geben. Genetische Veranlagungen sind in einigen Fällen möglich, doch eine grössere Rolle spielen Umweltfaktoren und Lebensgewohnheiten. Die wichtigste Bedeutung kommt jedoch dem Immunsystem zu, denn ein intaktes Immunsystem kann sich gegen die Bedrohung erfolgreich zur Wehr setzen. Ein geschwächtes Abwehrsystem ist dazu nicht in der Lage, sodass eine Metallallergie oder eine Allergie gegen Prothesenkunststoffe abzuwenden. Die Allergie bricht aus und belastet den Betroffenen häufig über viele Jahre bis zu lebenslang. Bei der Erhebung der Anamnese muss der Zahnarzt für die Zahnersatz-Planung vor der Zahnbehandlung und Prothetik im Gebiss über evt. Allergien bescheid wissen und sofern ein  Allergiepass vorhanden ist, sollte man diesen dem Zahnarzt vorlegen. Der Epikutantest oder Patch-Test ist ein Allergietest durch die eine Kontaktallergie zu Zahnersatzmaterialien bzw. Dentallegierungen festgestellt werden kann. Als Allergie bezeichnet man, wenn der Körper in einer Überschussreaktion auf ungefährliche Stoffe (Allergene) Antikörper bildet. Als Allergen werden Reizstoffe bezeichnet, auf den Körper vom Mensch durch die Bildung von Antikörpern nicht richtig reagiert. Beim Zahnersatz kann vielfach auf Metall verzichtet werden, so mit biologischem Zahnersatz in der Zahnarztpraxis Singen.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.