Kieferhöhlenentzündung

Eine Kieferhöhlenentzündung kann ausgelöst werden durch entzündete obere Backenzahnwurzeln oder Wurzelreste.
Als Empyem bezeichnet man eine Ansammlung von Eiter in einer vorgeformten Körperhöhle oder in einem Hohlorgan. Bei der Kieferhöhle nennt man dies Kieferhöhlenempyem. Am Boden der Kieferhöhle sind die Zahnfächer der Oberkieferbackenzähne nur durch eine dünne Knochenlamelle von der Kieferhöhle getrennt. Bei Vereiterung der Zahnwurzeln kann es daher zu einem Durchbruch in die Kieferhöhle kommen. Unter einer dentogenen oder odontogenen Sinusitis maxillaris versteht man eine Entzündung der Kieferhöhle, wobei diese Entzündung speziell von einem oder mehreren Zähnen verursacht wird. Die Kieferhöhlen sind normalerweise gut belüftet und stehen mit dem Nasen-Rachenraum in direkter Verbindung. So kann eine Zahnwurzelentzündung sich auch bis in die Kieferhöhle ausbreiten. Möglich ist auch, dass bei einer Zahnentfernung Keime, die sich in der Mundhöhle befinden, über das entstandene "Loch" in die Kieferhöhle gelangen und dort eine Entzündung verursachen. Wie bei allen Nasennebenhöhlenentzündungen gibt es hier eine akute und eine chronische Form. Die Kieferhöhle gehört zusammen mit der Stirnhöhle, Tränenbeinhöhle, Gaumenhöhle, Keilbeinhöhle und den Siebbeinzellen zum Nasennebenhöhlensystem (Sinusitis). Durch Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) kann sich der Kieferknochen in Richtung Kieferhöhlenboden abbauen.

Kieferhöhlenentzündung Sinusitis maxillaris

Die Kieferhöhlenentzündung Sinusitis maxillaris ist eine Entzündung der Kieferhöhlenschleimhaut, die sich bei chronischer Entzündung in Form von glasigen Wucherungen verdickt. Therapie bei der Kieferhöhlenentzündung ist die Spülungen von der Nasenhöhle aus oder eine Kieferhöhlenoperation.

 

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.