Stomatitis (Prothesenstomatitis)

Stomatitis ist die Schleimhautentzündung resp. Mundschleimhautentzündung.

Die Entzündung der Mundschleimhaut, geht meist von einer Gingivitis aus. Stomatitis ist auch ein Symptom einer Stoffwechselkrankheit oder Blutkrankheit. Als Ursachen von Stomatitis kommen mangelnde Mundhygiene, ein reduzierter Allgemeinzustand (bei Infektionen, Erkrankungen des Immunsystems), chemische oder physikalische Reize und Vergiftungen in Frage.

Prothesenstomatitis

Unter einer Prothesenstomatitis wird die Mundschleimhautentzündungen (Stomatitis) versande, die nach dem Einsatz eines herausnehmbaren Zahnersatzs auftreten.

Bei der Prothesenstomatitis treten bei Prothesenträgern oft punktförmige Veränderungen des Gaumens bzw. der Kieferkämme auf, die als papillare Hyperplasien bezeichnet werden. Diese Entzündungen der Mundschleimhaut können durch schlecht sitzende Zahnprothesen hervorgerufen werden, wobei oft eine Pilzerkrankung entsteht. Zu den mit der Prothesenstomatitis assoziierten Infektion mit dem Pilzerreger der Gattung Candida-albicans werden verschiedene kausale Faktoren, wie mangelhafte Prothesenstabilität, schlechte Mundhygiene, längere Verabreichung von Antibiotika und Cortison sowie Radiotherapien, genannt.

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist.